Suche...
MLB

MLB: New York Yankees kaufen YES Network zurück

YES Network zeigt seit 2002 Spiele der New York Yankees und Brooklyn Nets.

Die New York Yankees werden ihr TV-Network "YES Network" übereinstimmenden Medienberichten zufolge zurückkaufen. Der Deal hat einen Umfang von 3,47 Milliarden Dollar.

Die Yankees hatten YES, das "Yankees Entertainment and Sports Network", 2002 gegründet. Die ursprünglichen Investoren waren damals neben den Yankees Goldman Sachs und die damaligen Besitzer der New Jersey Nets. YES ist das meistgesehene regionale Sport-Network in den USA und zeigt neben zahlreichen Magazinen und Nachrichtenshows Spiele der Yankees (MLB), Brooklyn Nets (NBA), New York City FC (MLS) sowie Manchester City (Premier League).

Im Jahr 2012 wurde ein Minderheitenanteil des Networks an FOX verkauft. FOX erhöhte dann seine Anteile im Jahr 2014 auf 80 Prozent der Firma.

Die Yankees werden, sobald der Verkauf in ca. vier Monaten finalisiert wird, wieder der Hauptanteilseigner an YES sein. Zum Investorenkonsortium zählen außerdem Amazon und die Sinclair Broadcast Group sowie weitere Investoren wie RedBird Capital und Blackstone.

Im Sommer 2018 hatte der Disney-Konzern aus kartellrechtlichen Gründen eingewilligt, nach seiner Übernahme von 21st Century Fox die insgesamt 22 regionalen Sportsender aus der Übernahmemasse weiterzuverkaufen. YES galt dabei als Kronjuwel dieser Sendergruppe. Die übrigen regionalen Sportsender sollen derweil als Ganzes veräußert werden. Der Bieterprozess dafür ist noch im Gange.

YES Network soll via Amazon landesweit zu sehen sein

Durch den Deal wird es unter anderem möglich sein, dass YES, das hauptsächlich in New York, New Jersey, Connecticut und Pennsylvania zu sehen ist, nun landesweit über das Sinclair-Kabelnetz sowie via Amazon Channels auch als Stream verfügbar sein kann.

Im Vorjahr schauten im Schnitt 277.000 Zuschauer die Spiele der Yankees, was mit großem Abstand der höchste Zuschauerschnitt im Baseball ist.

Dieser Artikel wurde ohne vorherige Ansicht durch die Major League Baseball veröffentlicht.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung