Suche...
MLB

MLB: Eloy Jimenez erhält Rekordvertrag bei Chicago White Sox vor Debüt

Eloy Jimenez wird zum Saisonstart wohl im Lineup der Chicago White Sox stehen.

Die Chicago White Sox haben sich mit Outfield-Prospect Eloy Jimenez auf einen Sechsjahresvertrag in Höhe von 43 Millionen Dollar geeinigt. Die Einigung kommt vor seinem ersten Einsatz in der MLB.

Der Vertrag mit dem 22-Jährigen enthält zudem zwei Klub-Optionen, die das Gesamtvolumen des Kontrakts auf insgesamt acht Jahre und 77 Millionen Dollar steigern können.

Jimenez gilt als Toptalent der White Sox und sollte die Saison eigentlich in Triple-A beginnen, um die Teamkontrolle über den Spieler auf ein siebtes Jahr zu strecken. Hätte man ihn stattdessen erst Ende April hochbeordert, hätte er in diesem Jahr kein volles Jahr an Servicetime anhäufen können und somit erst 2025 statt 2024 Free Agent werden können.

Durch diesen Vertrag jedoch erscheint es als sicher, dass der Right Fielder bereits zum Opening Day am 28. März im Starting Lineup der South Siders stehen wird.

Eloy Jimenez: Rekorddeal vor MLB-Debüt

Mit diesem Vertrag stellt Jimenez zudem einen neuen Rekord auf. Zuvor hatten nur Jon Singleton bei den Houston Astros und Scott Kingery bei den Philadelphia Phillies als vorherige Minor-League-Spieler in einer Organisation langfristige Verträge vor ihrem MLB-Debüt unterschrieben. Und Jimenez' nun garantierte 43 Millionen Dollar sind fast doppelt so viel wie die 24 Millionen, die der Infielder Kingery im vergangenen Jahr zugesichert bekam.

Jimenez kam zu den White Sox im Zuge des Trades für Pitcher Jose Quintana von den Chicago Cubs im Jahr 2017. In 408 Minor-League-Spielen für beide Chicago-Organisationen schlug er .311/.359/.519 mit 65 Homeruns und 281 RBI.

Dieser Artikel wurde ohne vorherige Ansicht durch die Major League Baseball veröffentlicht.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung