Suche...
MLB

MLB - San Francisco Giants: Hall-of-Famer Willie McCovey mit 80 Jahren verstorben

Willie McCovey spielte 19 Jahre für die San Francisco Giants und ist Namensgeber der McCovey Cove.
© getty

Willie McCovey ist verstorben. Der Hall-of-Famer, der 19 seiner 22 Jahre in der MLB bei den San Francisco Giants aktiv war, verstarb am Mittwoch im Alter von 80 Jahren.

Wie die Giants erklärten, starb McCovey "friedlich", nachdem er mit anhaltenden Gesundheitsproblemen zu kämpfen hatte.

"San Francisco und die gesamte Baseball-Gesellschaft haben einen waren Gentleman und eine Legende verloren. Unsere Herzen sind gebrochen", sagte Giants-Präsident und CEO Larry Baer in einem Statement. "Willie war eine geliebte Figur während seiner aktiven Zeit und darüber hinaus. Die vielen Leute, die er berührt hat, werden ihn sehr vermissen."

Die Flaggen im AT&T Park, der Heimat der Giants, standen zu Ehren McCoveys auf Halbmast. McCovey spielte von 1959 bis 1980 in der MLB und bis auf ein paar zwischenzeitliche Abstecher zu den San Diego Padres und Oakland Athletics verbrachte er seine komplette Karriere bei den Giants, wo er einen gefürchteten 1-2-Punch mit Willie Mays bildete.

Hall-of-Famer Namensgeber von McCovey Cove

McCovey schlug 521 Homeruns und kam in seiner Karriere auf eine 147 OPS+. Die Bucht entlang der Tribüne im Right Field des AT&T Parks ist nach ihm benannt - McCovey Cove.

McCovey hielt zudem bis 2001 den Rekord für die meisten Homeruns eines Linkshänders in der National League, ehe Barry Bonds ihn brach. Selbiger reagierte auf den Tod der Legende auf Twitter: "Ich weine, weil ich dich verloren habe, obwohl du mir gesagt hast, das nicht zu tun. Onkel Mac, danke für deine Mentorschaft und bedingungslose Liebe für mich und meine Familie. Du wirst schmerzlich vermisst."

Dieser Artikel wurde ohne vorherige Ansicht durch die Major League Baseball veröffentlicht.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung