Suche...
MLB

MLB: Hank Aaron Awards 2018 gehen an Christian Yelich und J.D. Martinez

Hank Aaron persönlich (l.) gratulierte Christian Yelich zum Gewinn des Hank Aaron Awards 2018.
© getty

Christian Yelich und J.D. Martinez wurden mit dem Hank Aaron Award für den besten Offensivspieler der National und American League ausgezeichnet. Die Preisverleihung fand im Vorfeld von Spiel 3 der World Series im Dodger Stadium von Los Angeles statt.

Outfielder Yelich schlug in diesem Jahr .326 mit 36 Homeruns und 110 RBI in seiner ersten Saison für die Milwaukee Brewers. Er war in der Offseason via Trade von den Miami Marlins gekommen. Yelich führte die NL überdies mit seinem Schlagdurchschnitt und seiner Slugging Percentage an.

Martinez wiederum schlug .330 mit 43 Homeruns und 130 RBI in seiner wiederum ersten Saison für die Red Sox. Er führte die AL in RBI und Total Bases an. Martinez schloss sich Boston als Free Agent an, nachdem er im Vorjahr für die Detroit Tigers und Arizona Diamondbacks aktiv war.

Der Aaron Award feiert in diesem Jahr sein 20. Jubiläum seit der Einführung 1999. Yelich ist der zweite Spieler der Brewers nach Prince Fielder 2007, dem diese Ehre zuteilwurde. Martinez ist indes der vierte Spieler der Red Sox, der den Award erhielt. Seine Vorgänger waren Manny Ramirez, David Ortiz und Kevin Youkilis - Ramirez und Ortiz gewannen ihn sogar jeweils zweimal.

Während Yelich mit seinen Brewers in sieben Spielen in der National League Championship Series an den Los Angeles Dodgers gescheitert war, steht Martinez mit den Red Sox gegen die Dodgers in der World Series.

Dieser Artikel wurde ohne vorherige Ansicht durch die Major League Baseball veröffentlicht.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung