Suche...
MLB

MLB - Washington Nationals: Juan Soto bricht Homerun-Rekord von Ken Griffey Jr.

Juan Soto hat nun 18 Homeruns als Teenager geschlagen, mehr als jeder Teen zuvor.
© getty

Juan Soto schreibt weiter Geschichte. Der Rookie-Outfielder der Washington Nationals hatte maßgeblichen Anteil am Doubleheader-Sweep gegen die Philadelphia Phillies und brach mit zwei Homeruns sogar einen Rekord von Ken Griffey Jr.

Im ersten Spiel (3:1) war Soto 2-4 und sorgte für Aufsehen mit einem Highlight-Catch im Foul-Territory. Im zweiten Spiel in Philly (7:6) dann schlug Soto (3-4, 4 RBI, BB) zwei Homeruns, unter anderem den zum Endstand im zehnten Inning.

Durch diese Vorstellung gelang dem 19-Jährigen gleich zweimal Historisches: Als erster Teenager hat er nun drei Multi-Homerun-Games hingelegt. Und Soto steht nun bei 18 Homeruns als Teenager - einer mehr als Ken Griffey Jr. seinerzeit. Kein Teenie schaffte jemals mehr Long Balls in der MLB.

"Er ist sehr talentiert", sagte Manager Dave Martinez: "Ich habe noch nie einen 19-Jährigen gesehen, der so schwingt und so geduldig an der Platte ist wie er. Er konzentriert sich wirklich darauf, Strikes zu schlagen. Er arbeitet sich im Count vor. Er ist wirklich gut. Er ist erst 19, aber er spielt das Spiel als wäre er schon eine lange Zeit in der Liga."

Die Nationals haben somit ihre letzten vier Spiele in Serie gewonnen, zudem ihren zweiten Sweep in Doubleheaders in den vergangenen vier Tagen eingefahren. Dennoch sind sie weiter abgeschlagen im Playoff-Rennen sowohl in der National League East (6,5 Spiele zurück), als auch in der Wildcard (8 Spiele).

Dieser Artikel wurde ohne vorherige Ansicht durch die Major League Baseball veröffentlicht.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung