Suche...
MLB

MLB - Philadelphia Phillies: Früherer MVP Ryan Howard beendet seine Karriere

Ryan Howard war der MVP der National League im Jahr 2006.
© getty

Der frühere MVP der National League, Ryan Howard, hat seinen Rücktritt erklärt. Der Ex-Spieler der Philadelphia Phillies gab seine Entscheidung im Online-Portal The Players' Tribune bekannt.

Der 38-Jährige hat seit 2016 nicht mehr in der MLB gespielt und war seit letztem November Free Agent. Zuvor hatte er Minor-League-Deals bei den Atlanta Braves und später Colorado Rockies unterschrieben, in den Big Leagues war er jedoch nur für Philadelphia aktiv.

In seinem offenen Brief im Players' Tribune mit dem Titel "Danke, Philly" sprach er von einem "wilden Ritt", auf dem er dreimal All-Star war und je einmal zum MVP und zum Rookie of the Year gewählt wurde. Zudem gewann er mit Philly 2008 die World Series.

In seiner Karriere von 2004 bis 2016 schlug er .258 mit 382 Homeruns und 1194 RBI. Zweimal sogar (2006, 2008) führte er die MLB in Homeruns an, dreimal darüber hinaus in RBI (2006, 2008, 2009).

Nachdem er sich allerdings im Jahr 2011 einen Achillessehnenriss zuzog, wurde er nie mehr der Alte. Anschließend plagte er sich über die letzten Jahre seiner Karriere mit zahlreichen Verletzungen an Knie, Fuß und erneut der Achillessehne herum.

Dieser Artikel wurde ohne vorherige Ansicht durch die Major League Baseball veröffentlicht.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung