Suche...
MLB

New York Yankees: MLB sperrt Manager Aaron Boone nach Ausraster im Spiel gegen Tigers

Aaron Boone war mit der Strikezone im Spiel gegen die Tigers alles andere als zufrieden.
© getty

Major League Baseball hat Manager Aaron Boone von den New York Yankees für ein Spiel gesperrt. Boone war am Freitag im Spiel gegen die Detroit Tigers (7:5 New York) nach einem Ausraster gegenüber dem Home Plate Umpire des Feldes verwiesen worden.

Boone wird die Sperre bereits am Sonntag im vierten Spiel der Serie gegen die Tigers absitzen.

Boone war des Feldes verwiesen worden, weil er sich länger und lautstark über die Strikezone von Home Plate Umpire Nic Lentz beschwert hatte. Anschließend rastete Boone so richtig aus, imitierte einen Catcher und soll ein paar nicht jugendfreie Vokabeln an den Schiedsrichter gerichtet haben.

Für Boone ist es die dritte Ejection in dieser Saison in seinem ersten Jahr als MLB-Manager. "Mach deinen Job", rief Boone unter anderem Lentz zu. In seiner Catcher-Imitation wiederum sagte er: "Das ist ein Ball. Das ist ein Strike. Okay?"

New York Yankees: Aaron Boone scherzt nach Feldverweis

Gegenüber Reportern sagte Boone anschließend augenzwinkernd: "Ich hatte noch kein Stretching gemacht, also wollte ich sicher gehen, dass ich locker bin. Ich denke, was war etwas, über das sich meine Kinder nun lustig machen können."

Die MLB verkündete überdies, dass Boone auch eine nicht spezifizierte Geldstrafe zahlen muss.

Dieser Artikel wurde ohne vorherige Ansicht durch die Major League Baseball veröffentlicht.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung