Suche...
MLB

MLB - Washington Nationals: Regen verkürzt mögliches letztes Heimspiel von Bryce Harper

Bryce Harper könnte sein letztes Heimspiel im Trikot der Nationals absolviert haben.
© getty

Die Washington Nationals besiegten die Miami Marlins am Mittwoch mit 9:3 nach acht Innings, da Regen den Rest des Spiels verhinderte. Es könnte zudem Bryce Harpers letztes Heimspiel im Nationals Park gewesen sein.

Harper stand im On-Deck Circle zum Ende des siebten Innings, kam aber nicht mehr an die Platte. Anschließend setzte starker Regen ein und beendete die Partie vorzeitig. Sein möglicherweise finales At-Bat blieb aus.

"Ich mag den Regen jetzt definitiv nicht", sagte Harper anschließend. Über den Tag selbst sagte der Superstar: "Es ist definitiv verrückt hier heute einzulaufen und zu wissen, dass dies mein letztes Spiel im Nationals Park in einem weißen Trikot sein könnte", hatte er noch vor dem Spiel erklärt.

Manager Davey Martinez hatte eigentlich einen größeren Moment für Harper geplant. Er wollte Harper im neunten Inning ins Right Field hinausschicken und ihn dann perfekt inszeniert auszuwechseln, sodass die heimischen Fans noch einmal die Chance gehabt hätten, ihren Star gebührend zu verabschieden.

Stehende Ovationen für Bryce Harper

Zuvor schon hatten die 28.680 Zuschauer aber jede Möglichkeit genutzt, Harper zu ehren. Für jedes seiner vier At-Bats gab es stehende Ovationen. Harper blieb jedoch ohne Hit.

Harper war der First-Overall-Pick der Nationals im Draft 2010 und gab sein Major-League-Debüt 2012. Seither war er sechsmal All-Star, Rookie des Jahres und wurde 2015 zum MVP der National League gewählt. Im kommenden Winter ist er einer der ganz großen Namen auf dem Transfermarkt und könnte einen neuen Rekordvertrag unterschreiben.

Dieser Artikel wurde ohne vorherige Ansicht durch die Major League Baseball veröffentlicht.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung