Suche...
MLB

MLB: Neuer Franchise-Rekord - Baltimore Orioles kassieren 108. Niederlage der Saison

Die Baltimore Orioles haben nie zuvor 108 Spiele in einem Jahr verloren.
© getty

Die Baltimore Orioles haben durch ein 4:6 am Dienstag gegen die Toronto Blue Jays einen neuen Franchise-Rekord aufgestellt: Es war ihre 108. Pleite der Saison.

Seit die Franchise 1954 nach Baltimore kam, haben die Orioles nie 108 Spiele in einer Saison verloren - bis jetzt!

"Entweder spielst du im Oktober oder eben nicht", sagte O's-Manager Buck Showalter nach der Partie. "Aber diese Dinge lassen Leute darüber nachdenken, wie weit entfernt wir davon sind. Aber wie ich schon mal gesagt habe, diese Situationen können sich schnell ändern. Einige Dinge können besser werden."

Die bisherigen Rekord-Verlierer in der Geschichte der O's waren das Team von 1988. Damals starteten sie mit 21 Pleiten in Serie ins Jahr und standen letztlich bei 54-107. Den Allzeit-Minusrekord für die Franchise halten jedoch die St. Louis Browns aus dem Jahr 1939 mit 111 Pleiten - eine Marke, die für die aktuellen O's in Reichweite ist.

Pitcher Dylan Bundy (8-15) hat sich derweil noch nicht vollends mit der Magnitude des diesjährigen Versagens beschäftigt: "Die Saison ist noch nicht vorbei, also habe ich das noch nicht alles verarbeitet. Ich habe darüber nicht wirklich nachgedacht. Ich versuche einfach, jeden Tag zur Arbeit zu kommen und besser zu werden."

Dieser Artikel wurde ohne vorherige Ansicht durch die Major League Baseball veröffentlicht.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung