Suche...

MLB Power Ranking September: Die Zielgerade in Sicht

 
Die MLB biegt auf die Zielgerade ein. Die Playoffs sind nur noch knapp einen Monat entfernt und SPOX blickt ein letztes Mal in der Regular Season auf die Liga. Wie viele Siege schafft Boston?
© getty
Die MLB biegt auf die Zielgerade ein. Die Playoffs sind nur noch knapp einen Monat entfernt und SPOX blickt ein letztes Mal in der Regular Season auf die Liga. Wie viele Siege schafft Boston?
30. Platz: BALTIMORE ORIOLES (29. im Juli) - Bilanz: 41-98. Die Orioles haben ihr Team bis auf die Grundmauern runtergebrochen. Sie schicken für den letzten Monaten ein besseres Triple-A-Team ins Rennen und sind Favoriten auf den ersten Pick im Draft.
© getty
30. Platz: BALTIMORE ORIOLES (29. im Juli) - Bilanz: 41-98. Die Orioles haben ihr Team bis auf die Grundmauern runtergebrochen. Sie schicken für den letzten Monaten ein besseres Triple-A-Team ins Rennen und sind Favoriten auf den ersten Pick im Draft.
29. KANSAS CITY ROYALS (30.) - Bilanz: 46-92. Sagt, was ihr wollt über die Royals, doch selbst mit arg vermindertem Lineup lassen sie sich aktuell nicht hängen und spielen ordentlich. Zuletzt gab es acht Siege in zehn Spielen.
© getty
29. KANSAS CITY ROYALS (30.) - Bilanz: 46-92. Sagt, was ihr wollt über die Royals, doch selbst mit arg vermindertem Lineup lassen sie sich aktuell nicht hängen und spielen ordentlich. Zuletzt gab es acht Siege in zehn Spielen.
28. SAN DIEGO PADRES (28.) - 55-86. Kurioserweise haben die Padres nach äußerst durchwachsener Saison laut "Fangraphs" noch eine Chance von 0,1 Prozent auf die Playoffs. Ansonsten holen sie wohl alles aus ihrem überschaubaren Kader raus.
© getty
28. SAN DIEGO PADRES (28.) - 55-86. Kurioserweise haben die Padres nach äußerst durchwachsener Saison laut "Fangraphs" noch eine Chance von 0,1 Prozent auf die Playoffs. Ansonsten holen sie wohl alles aus ihrem überschaubaren Kader raus.
27. MIAMI MARLINS (26.) - 55-84. Sie dümpeln weiter fröhlich vor sich hin. Gelegentlich gewinnen sie mal ein Spiel, doch in der Regel können sie das Saisonende sicherlich kaum erwarten.
© getty
27. MIAMI MARLINS (26.) - 55-84. Sie dümpeln weiter fröhlich vor sich hin. Gelegentlich gewinnen sie mal ein Spiel, doch in der Regel können sie das Saisonende sicherlich kaum erwarten.
26. DETROIT TIGERS (24.) - 56-83. Abgesehen von ihrem beachtlichen Serien-Split im Yankee Stadium geht bei den Tigers nicht mehr viel zusammen. Der Fokus liegt also auf der Abschiedstour von Victor Martinez.
© getty
26. DETROIT TIGERS (24.) - 56-83. Abgesehen von ihrem beachtlichen Serien-Split im Yankee Stadium geht bei den Tigers nicht mehr viel zusammen. Der Fokus liegt also auf der Abschiedstour von Victor Martinez.
25. CHICAGO WHITE SOX (27.) - 56-83. Spät in der Saison fangen sie zu kämpfen an. Doch ist das weise? Sie könnten den dritten Pick im Draft erreichen, doch wenn sie so weitermachen, wird es ein niedrigerer Pick.
© getty
25. CHICAGO WHITE SOX (27.) - 56-83. Spät in der Saison fangen sie zu kämpfen an. Doch ist das weise? Sie könnten den dritten Pick im Draft erreichen, doch wenn sie so weitermachen, wird es ein niedrigerer Pick.
24. CINCINNATI REDS (23.) - 59-80. Das Zwischenhoch ist vorbei, die Reds kamen auch formtechnisch auf den Boden der Tatsachen zurück. Nun geht's nur noch um die Draftposition.
© getty
24. CINCINNATI REDS (23.) - 59-80. Das Zwischenhoch ist vorbei, die Reds kamen auch formtechnisch auf den Boden der Tatsachen zurück. Nun geht's nur noch um die Draftposition.
23. TEXAS RANGERS (21.) - 61-78. Es bleibt schwierig in Texas. Generell leidet das Team weiter unter dem schwachen Kader und kommt nicht von der Stelle. Platz 5 im Westen ist fast sicher.
© getty
23. TEXAS RANGERS (21.) - 61-78. Es bleibt schwierig in Texas. Generell leidet das Team weiter unter dem schwachen Kader und kommt nicht von der Stelle. Platz 5 im Westen ist fast sicher.
22. TORONTO BLUE JAYS (22.) - 62-76. Da Supertalent Vladimir Guerrero Jr. dieses Jahr nicht mehr befördert wird, gibt es eigentlich keinen Grund mehr, nach Kanada zu blicken.
© getty
22. TORONTO BLUE JAYS (22.) - 62-76. Da Supertalent Vladimir Guerrero Jr. dieses Jahr nicht mehr befördert wird, gibt es eigentlich keinen Grund mehr, nach Kanada zu blicken.
21. NEW YORK METS (25.) - Bilanz: 56-83. Bis auf Achtungserfolge haben die Mets nicht mehr viel vorzuweisen. Doch: Immerhin sind sie noch alle fünf Tage eine Attraktion, wenn Jacob deGrom pitcht.
© getty
21. NEW YORK METS (25.) - Bilanz: 56-83. Bis auf Achtungserfolge haben die Mets nicht mehr viel vorzuweisen. Doch: Immerhin sind sie noch alle fünf Tage eine Attraktion, wenn Jacob deGrom pitcht.
20. MINNESOTA TWINS (20.) - 63-75. Zehn Siege errungen die Twins seit dem letzten Power Ranking. Mit anderen Worten: Es geht nicht viel zusammen. Immerhin sorgte Kepler für ein paar Homerun-Highlights.
© getty
20. MINNESOTA TWINS (20.) - 63-75. Zehn Siege errungen die Twins seit dem letzten Power Ranking. Mit anderen Worten: Es geht nicht viel zusammen. Immerhin sorgte Kepler für ein paar Homerun-Highlights.
19. PITTSBURGH PIRATES (16.) - Bilanz: 68-71. Nachdem die Pirates vor kurzem noch wie ein Boarderline-Playoff-Team aussahen, riss irgendwann in den letzten Wochen der Faden. Nun herrscht Tristesse am Allegheny River
© getty
19. PITTSBURGH PIRATES (16.) - Bilanz: 68-71. Nachdem die Pirates vor kurzem noch wie ein Boarderline-Playoff-Team aussahen, riss irgendwann in den letzten Wochen der Faden. Nun herrscht Tristesse am Allegheny River
18. LOS ANGELES ANGELS (17.) - 67-72. Die Saison ist eine verlorene für die Angels. Doch immerhin wissen sie nun, dass Ohtani noch pitchen kann
© getty
18. LOS ANGELES ANGELS (17.) - 67-72. Die Saison ist eine verlorene für die Angels. Doch immerhin wissen sie nun, dass Ohtani noch pitchen kann
17. SAN FRANCISCO GIANTS (19.) - 68-72. Zu viele Verletzungen zwangen die Giants letztlich in die Knie. Poseys Operation war nur die Krönung des Ganzen, sodass McCutchens Abgang nicht mehr ins Gewicht fiel.
© getty
17. SAN FRANCISCO GIANTS (19.) - 68-72. Zu viele Verletzungen zwangen die Giants letztlich in die Knie. Poseys Operation war nur die Krönung des Ganzen, sodass McCutchens Abgang nicht mehr ins Gewicht fiel.
16. WASHINGTON NATIONALS (14.) - 69-70. Es passte einfach von Anfang an nichts zusammen in der Hauptstadt. Das erkannte mit zahlreichen Platz nun auch öffentlich an. Immerhin ist Soto das erhoffte Juwel.
© getty
16. WASHINGTON NATIONALS (14.) - 69-70. Es passte einfach von Anfang an nichts zusammen in der Hauptstadt. Das erkannte mit zahlreichen Platz nun auch öffentlich an. Immerhin ist Soto das erhoffte Juwel.
15. TAMPA BAY RAYS (18.) - Bilanz: 75-63. Playoffs werden es nicht, aber die Rays könnten eines Tages als Blueprint für den modernen Pitching-Staff gelten. Ihr Opener-Konzept ist revolutionär und funktioniert!
© getty
15. TAMPA BAY RAYS (18.) - Bilanz: 75-63. Playoffs werden es nicht, aber die Rays könnten eines Tages als Blueprint für den modernen Pitching-Staff gelten. Ihr Opener-Konzept ist revolutionär und funktioniert!
14. ARIZONA DIAMONDBACKS (11.) - 75-64. Der Meltdown der letzten Tage dürfte den Snakes den Rest gegeben haben. Theoretisch sind die Playoffs noch drin, doch das Restprogramm ist der Hammer.
© getty
14. ARIZONA DIAMONDBACKS (11.) - 75-64. Der Meltdown der letzten Tage dürfte den Snakes den Rest gegeben haben. Theoretisch sind die Playoffs noch drin, doch das Restprogramm ist der Hammer.
13. SEATTLE MARINERS (12.) - 77-62. Die Mariners haben erneut den Anschluss an die Playoff-Plätze verloren und werden ihre Rekord-Durststrecke auf nun 17 Jahre ausweiten.
© getty
13. SEATTLE MARINERS (12.) - 77-62. Die Mariners haben erneut den Anschluss an die Playoff-Plätze verloren und werden ihre Rekord-Durststrecke auf nun 17 Jahre ausweiten.
12. PHILADELPHIA PHILLIES (7.) - 73-65. Auch in Philly droht Ungemach. Eine kleine Schwächephase der Braves wurde bislang nicht ausgenutzt. Chance vertan?
© getty
12. PHILADELPHIA PHILLIES (7.) - 73-65. Auch in Philly droht Ungemach. Eine kleine Schwächephase der Braves wurde bislang nicht ausgenutzt. Chance vertan?
11. COLORADO ROCKIES (13.) 76-62. Zur rechten Zeit sind die Rockies da und führen hauchdünn die NL West an. Das wird ein spannender Endspurt gegen die Dodgers.
© getty
11. COLORADO ROCKIES (13.) 76-62. Zur rechten Zeit sind die Rockies da und führen hauchdünn die NL West an. Das wird ein spannender Endspurt gegen die Dodgers.
10. LOS ANGELES DODGERS (5.) Bilanz: 76-63. Sie gewannen acht ihrer letzten zehn und die Serie in Arizona. Doch so richtig sattelfest wirkt L.A. immer noch nicht.
© getty
10. LOS ANGELES DODGERS (5.) Bilanz: 76-63. Sie gewannen acht ihrer letzten zehn und die Serie in Arizona. Doch so richtig sattelfest wirkt L.A. immer noch nicht.
9. ST. LOUIS CARDINALS (15.) - Bilanz: 77-62. Die Red Birds sind seit der Beförderung von Shildt auf dem Vormarsch und steuern immerhin auf die Wildcard zu - die Division ist auch noch nicht unmöglich.
© getty
9. ST. LOUIS CARDINALS (15.) - Bilanz: 77-62. Die Red Birds sind seit der Beförderung von Shildt auf dem Vormarsch und steuern immerhin auf die Wildcard zu - die Division ist auch noch nicht unmöglich.
8. MILWAUKEE BREWERS (10.) - 79-61. Die Brew Crew ist heiß und gewann sieben der letzten zehn Spiele. Sie führen in der NL Wildcard und könnten auch die Cubs noch angreifen nach guten Verstärkungen zuletzt.
© getty
8. MILWAUKEE BREWERS (10.) - 79-61. Die Brew Crew ist heiß und gewann sieben der letzten zehn Spiele. Sie führen in der NL Wildcard und könnten auch die Cubs noch angreifen nach guten Verstärkungen zuletzt.
7. NEW YORK YANKEES (6.) - Bilanz: 87-52. Die Bombers haben die zweitbeste Bilanz im Baseball, doch es fühlt sich nicht so an. Immerhin kommen nach und nach die Big Guns zurück. Mehr als die Wildcard ist aber nicht drin.
© getty
7. NEW YORK YANKEES (6.) - Bilanz: 87-52. Die Bombers haben die zweitbeste Bilanz im Baseball, doch es fühlt sich nicht so an. Immerhin kommen nach und nach die Big Guns zurück. Mehr als die Wildcard ist aber nicht drin.
6. ATLANTA BRAVES (8.) Bilanz: 76-62. Acuna for Rookie of the Year! Abgesehen davon schwächeln die Braves ein wenig, doch die Phillies nutzen es eben nicht aus. Sie sollten sich aber wieder fangen und die Division gewinnen.
© getty
6. ATLANTA BRAVES (8.) Bilanz: 76-62. Acuna for Rookie of the Year! Abgesehen davon schwächeln die Braves ein wenig, doch die Phillies nutzen es eben nicht aus. Sie sollten sich aber wieder fangen und die Division gewinnen.
5. CLEVELAND INDIANS (3.) - 78-60. Die Central ist klar in der Tasche. Es gilt nur noch, alle Mann fit zu halten oder fit zu bekommen. Nach den Verstärkungen im Juli sind sie ein gefährlicher Gegner in der Postseason.
© getty
5. CLEVELAND INDIANS (3.) - 78-60. Die Central ist klar in der Tasche. Es gilt nur noch, alle Mann fit zu halten oder fit zu bekommen. Nach den Verstärkungen im Juli sind sie ein gefährlicher Gegner in der Postseason.
4. CHICAGO CUBS (4.) 81-57. Die Cubs sind der klare Favorit in der Central und das auch deshalb, weil Cole Hamels seit seiner Ankunft "lights out" ist.
© getty
4. CHICAGO CUBS (4.) 81-57. Die Cubs sind der klare Favorit in der Central und das auch deshalb, weil Cole Hamels seit seiner Ankunft "lights out" ist.
3. OAKLAND ATHLETICS (9.) - Bilanz: 83-57. Die A's kommen in die Wildcard, so viel scheint klar. Dort wiederum dürften sie nicht unbedingt Außenseiter gegen New York sein ...
© getty
3. OAKLAND ATHLETICS (9.) - Bilanz: 83-57. Die A's kommen in die Wildcard, so viel scheint klar. Dort wiederum dürften sie nicht unbedingt Außenseiter gegen New York sein ...
2. HOUSTON ASTROS (2.) - 86-53. Sie mögen einige Sieger weniger haben als die Red Sox, doch die Champions haben die beste Run-Differenz und müssen eigentlich nur auf gute Gesundheit ihrer angeschlagenen Pitcher hoffen.
© getty
2. HOUSTON ASTROS (2.) - 86-53. Sie mögen einige Sieger weniger haben als die Red Sox, doch die Champions haben die beste Run-Differenz und müssen eigentlich nur auf gute Gesundheit ihrer angeschlagenen Pitcher hoffen.
1. BOSTON RED SOX (1.) - 96-44. In Boston stellt sich nur noch die Frage, wie viele Siege über 100 es am Ende werden. Einziges Fragezeichen: Wann kommen Price und Sale zurück?
© getty
1. BOSTON RED SOX (1.) - 96-44. In Boston stellt sich nur noch die Frage, wie viele Siege über 100 es am Ende werden. Einziges Fragezeichen: Wann kommen Price und Sale zurück?
1 / 1
Werbung
Werbung