Suche...

MLB: Die größten Überraschungsteams der Saison 2018

 
Welche Teams überraschten uns 2018 am meisten? Und wie misst man das? Ganz einfach: Man vergleicht die Saisonvorhersage (erwartete Siegquote) mit der Realität und berechnet die Differenz. Wir zeigen die positiven und negativen Überraschungen der MLB.
© getty
Welche Teams überraschten uns 2018 am meisten? Und wie misst man das? Ganz einfach: Man vergleicht die Saisonvorhersage (erwartete Siegquote) mit der Realität und berechnet die Differenz. Wir zeigen die positiven und negativen Überraschungen der MLB.
Los Angeles Dodgers: Zugegeben, es ist Meckern auf hohem Niveau, aber die Dodgers haben ihre erwartete Siegquote von vor der Saison (.576) um .010 unterboten. Die Playoffs sind aber wohl dennoch drin.
© getty
Los Angeles Dodgers: Zugegeben, es ist Meckern auf hohem Niveau, aber die Dodgers haben ihre erwartete Siegquote von vor der Saison (.576) um .010 unterboten. Die Playoffs sind aber wohl dennoch drin.
San Francisco Giants: Vor der Saison wurde von ihnen eine Siegquote von .497 erwartet. Dieses Ziel verfehlten sie um .035 Prozentpunkte.
© getty
San Francisco Giants: Vor der Saison wurde von ihnen eine Siegquote von .497 erwartet. Dieses Ziel verfehlten sie um .035 Prozentpunkte.
Minnesota Twins: Das Team von Max Kepler sollte eine .503-Quote einfahren. Am Ende sind es .041 Prozentpunkte zu wenig.
© getty
Minnesota Twins: Das Team von Max Kepler sollte eine .503-Quote einfahren. Am Ende sind es .041 Prozentpunkte zu wenig.
New York Mets: Erwartete Siegquote war .509 - tatsächlich landeten sie .044 darunter!
© getty
New York Mets: Erwartete Siegquote war .509 - tatsächlich landeten sie .044 darunter!
Washington Nationals: Die Nats unterboten ihre Siegerwartung (.552) um satte .046!
© getty
Washington Nationals: Die Nats unterboten ihre Siegerwartung (.552) um satte .046!
San Diego Padres: Die ohnehin magere Erwartung von .440 wurde locker um .049 Prozentpunkte verfehlt.
© getty
San Diego Padres: Die ohnehin magere Erwartung von .440 wurde locker um .049 Prozentpunkte verfehlt.
Texas Rangers: Bei den Rangers (.490) beträgt der Abstand zur Realität sogar .070 Prozentpunkte!
© getty
Texas Rangers: Bei den Rangers (.490) beträgt der Abstand zur Realität sogar .070 Prozentpunkte!
Toronto Blue Jays: Die Kanadier (.529) unterboten ihre Prognose um .080 Prozentpunkte.
© getty
Toronto Blue Jays: Die Kanadier (.529) unterboten ihre Prognose um .080 Prozentpunkte.
Kansas City Royals: Die Royals (.436) liegen auf Platz zwei der negativen Überraschungen mit einem Abstand von .086 zur eigentlichen Siegerwartung.
© getty
Kansas City Royals: Die Royals (.436) liegen auf Platz zwei der negativen Überraschungen mit einem Abstand von .086 zur eigentlichen Siegerwartung.
Baltimore Orioles: Die ultimativen Underperformer des Jahres sind aber die O's (.402), die ihre Erwartung um .195 Prozentpunkte unterboten haben.
© getty
Baltimore Orioles: Die ultimativen Underperformer des Jahres sind aber die O's (.402), die ihre Erwartung um .195 Prozentpunkte unterboten haben.
St. Louis Cardinals: Auf der anderen Seite der Skala beginnen wir mit den Cardinals. Die haben ihre Vorhersage (.525) um .026 Prozentpunkte überboten.
© getty
St. Louis Cardinals: Auf der anderen Seite der Skala beginnen wir mit den Cardinals. Die haben ihre Vorhersage (.525) um .026 Prozentpunkte überboten.
Philadelphia Phillies: Die Phillies (.466) überboten ihre Vorhersage um .031 Prozentpunkte. Letztlich ging ihnen aber doch die Puste aus.
© getty
Philadelphia Phillies: Die Phillies (.466) überboten ihre Vorhersage um .031 Prozentpunkte. Letztlich ging ihnen aber doch die Puste aus.
Pittsburgh Pirates: Den Bucs traute man eine Siegquote von .467 zu. Am Ende überboten sie das um .046 Prozentpunkte.
© getty
Pittsburgh Pirates: Den Bucs traute man eine Siegquote von .467 zu. Am Ende überboten sie das um .046 Prozentpunkte.
Seattle Mariners: Die M's (.492) spielten deutlich besser als alle erwarteten (+.056).
© getty
Seattle Mariners: Die M's (.492) spielten deutlich besser als alle erwarteten (+.056).
Colorado Rockies: Bei den Rox (.491) wurde die bescheidene Erwartung um .063 Prozentpunkte überboten.
© getty
Colorado Rockies: Bei den Rox (.491) wurde die bescheidene Erwartung um .063 Prozentpunkte überboten.
Tampa Bay Rays: Die Rays (.494) übertrafen alle Erwartungen trotz schwächelnder Offense deutlich (+.074).
© getty
Tampa Bay Rays: Die Rays (.494) übertrafen alle Erwartungen trotz schwächelnder Offense deutlich (+.074).
Milwaukee Brewers: Die Brewers (.488) avancierten für viele überraschend zum Playoff-Anwärter. Damit übertrafen sie die Vorhersage um .088 Prozentpunkte.
© getty
Milwaukee Brewers: Die Brewers (.488) avancierten für viele überraschend zum Playoff-Anwärter. Damit übertrafen sie die Vorhersage um .088 Prozentpunkte.
Boston Red Sox: Von ihnen wurde ohnehin viel erwartet (.575), die sie waren sogar noch satte 10 Prozent (.100) besser!
© getty
Boston Red Sox: Von ihnen wurde ohnehin viel erwartet (.575), die sie waren sogar noch satte 10 Prozent (.100) besser!
Oakland Ahtletics: Das Wildcard-Team der AL (.493) übertraf alle Erwartungen deutlich (+.108).
© getty
Oakland Ahtletics: Das Wildcard-Team der AL (.493) übertraf alle Erwartungen deutlich (+.108).
Die allergrößte Überraschung jedoch waren die Atlanta Braves. Gestartet mit einer erwarteten Siegquote von .446 pulverisierten sie das und stehen aktuell bei .567 (+.121).
© getty
Die allergrößte Überraschung jedoch waren die Atlanta Braves. Gestartet mit einer erwarteten Siegquote von .446 pulverisierten sie das und stehen aktuell bei .567 (+.121).
1 / 1
Werbung
Werbung