Suche...
MLB

MLB: Tiebreak-Szenarien in der National League - Völliger Wahnsinn droht

Den St. Louis Cardinals droht in mehreren Fällen ein 163. Spiel in der MLB-Saison 2018.
© getty

Das Playoff-Bild in der American League steht weitestgehend fest. Alle sechs Teilnehmer sind bekannt und es geht lediglich noch um die genaue Reihenfolge auf der Setzliste. Ganz anders sieht es in der National League aus. Hier droht sogar ein verrücktes Szenario mit vier Teams, die am Ende gleichauf liegen könnten.

Gleich vier Teams befinden sich Stand Montag innerhalb von drei Spielen Abstand zueinander: Die Brewers, Cardinals, Dodgers und Rockies.

Was würde nun zu einem verrückten "Four-Way-Tie" führen? Trivial formuliert: Die Brewers würden ihre letzten Spiele mit einer 1-4-Bilanz abschließen, die Dodgers mit 3-2, die Cardinals mit 4-1 und die Rockies mit 5-1.

Das hätte dann zur Folge, dass wir gleich drei (!) Tiebreaker-Games bräuchten, bevor das aktuell für den 2. Oktober angesetzte Wildcard Game überhaupt zum Tragen käme.

In diesem Szenario würden die Rockies und Dodgers zunächst mal am Montag gegeneinander spielen, um den Sieger der NL West zu ermitteln. Das Spiel fände in L.A. statt, da die Dodgers die Saison-Serie 12-7 gewonnen haben.

Und ebenfalls am Montag käme es zum Spiel zwischen den Cardinals und Brewers, die um einen der Wildcard-Spots kämpfen würden. Die Location ist dabei noch offen, denn die Saison-Serie beider Teams läuft noch.

National League Tiebreaker-Spiele: Saison-Serien bestimmen Heimvorteil

Am Dienstag, den 2. Oktober, dann würde es einen weiteren Tiebreaker mit den zwei Verlierern vom Montag geben, um die zweite Wildcard zu vergeben. Auch hier wäre der Austragungsort abhängig von der Saison-Serie zwischen beiden Mannschaften. Besteht hier ein Unentschieden, dann käme die Intra-Division-Bilanz zum Tragen.

Da in den möglichen Serien jedoch keine Saison-Serie remis endete, stünden die Heimrechte fest:

Mögliches Tiebreaker-SpielHeimteamSaison-Serie 2018
Brewers - DodgersDodgers4-3 LAD
Brewers - RockiesBrewers5-2 MIL
Cardinals - DodgersCardinals4-3 STL
Cardinals - RockiesCardinals5-2 STL

Erst am Mittwoch dann käme es zum echten Wildcard Game der NL, was aus logischsten Gründen dann nämlich nicht Dienstag steigen könnte.

Allerdings ist dieses Szenario nicht sonderlich wahrscheinlich. Weitaus greifbarer sind hingegen diese Szenarien:

Szenario 1: Die Dodgers und Rockies beenden das Jahr gleichauf und haben dieselbe Bilanz wie die Cardinals, die hinter den Brewers in der Wildcard landen

Am Montag stünde dann ein "Finale" um die NL West in L.A. an. Der Verlierer würde dann in St. Louis gegen die Cardinals um die zweite Wildcard spielen. Und der Sieger dieses Duells träte anschließend am Mittwoch in Milwaukee zum regulären Wildcard Game an.

Szenario 2: Die Dodgers gewinnen die NL West, während die Brewers, Cardinals und Rockies allesamt gleichauf liegen

Diese Konstellation wäre interessant, denn in diesem Fall würden die drei Teams in A, B und C eingeteilt, was auf dem direkten Vergleich untereinander basieren würde. Team A würde dann am Montag Team B empfangen für den ersten WC-Spot. Der Verlierer würde dann am Dienstag zu Team C reisen, um die zweite Wildcard auszuspielen.

Szenario 3: Die Dodgers und Rockies beenden die Saison gleichauf, hätten aber eine schlechtere Bilanz als die Cardinals und Brewers

In diesem Fall hätten wir ein klassisches 163. Spiel am Montag in Los Angeles um die Entscheidung in der NL West. Der Sieger würde dann gegen die Atlanta Braves in der National League Division Series antreten.

Szenario 4: Die Cardinals und Brewers beenden die Saison gleichauf als Wildcard-Teams

In diesem Fall bräuchte es kein Tiebreaker-Spiel. Über das Heimrecht im Wildcard Game würde die Saison-Serie entscheiden.

Dieser Artikel wurde ohne vorherige Ansicht durch die Major League Baseball veröffentlicht.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung