Suche...
MLB

MLB - New York Yankees: Aaron Judge will trotz gebrochenem Handgelenk spielen

Aaron Judge kann derzeit noch nicht voll trainieren.
© getty

Aaron Judge von den New York Yankees hat angekündigt, schon vor der vollständigen Heilung seines gebrochenen Handgelenks wieder spielen zu wollen. Einzig Schmerzen hielten ihn noch vom Comeback ab.

"Ich habe gehört, dass man damit spielen kann, denn ich brauchte keine Operation oder ähnliches", sagte Judge am Dienstag gegenüber Reportern. "Ich kann damit spielen, bevor es vollständig ausgeheilt ist. Es geht nur darum, dass die Schmerzen ganz aufhören."

Ursprünglich war die Prognose, dass Judge infolge seiner Sprengungsfraktur im rechten Handgelenk nach einem Hit-by-Pitch am 26. Juli nach drei Wochen wieder spielen könne. Mittlerweile fehlt er seit knapp von fünf Wochen.

Seitdem die Schwellung abgeklungen war, versuchten die Ärzte, die Bewegungsfreiheit des Handgelenks zu testen. Doch dabei treten laut Judge immer noch Schmerzen auf. Daher habe er noch nicht wieder mit voller Kraft einen Ball geworfen oder einen Schläger geschwungen. "Es ist immer noch gebrochen", sagte Judge.

Yankees: Aaron Judges Comeback-Termin weiter unklar

Die Yankees gehen jedoch weiter davon aus, dass es nicht lange dauern würde, bis Judge ins Lineup zurückkehre, sobald die Schmerzen weg seien. Doch wann das der Fall ist, steht in den Sternen.

"Ich werde eines Tages aufwachen und mich gut fühlen. Ich warte nur auf diesen Tag", umschrieb Judge seine derzeitige Herangehensweise.

Dieser Artikel wurde ohne vorherige Ansicht durch die Major League Baseball veröffentlicht.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung