Suche...
MLB

MLB: Cleveland Indians bangen um Leonys Martin nach lebensbedrohlicher Infektion

Dienstag, 14.08.2018 | 08:49 Uhr
Leonys Martin spielt erst seit Ende Juli für die Cleveland Indians.
© getty

Die Cleveland Indians sorgen sich um Leonys Martin. Der Outfielder befindet sich mit einer bakteriellen Infektion, die seine Organe angriff und lebensbedrohlich war, im Krankenhaus. Aktuell ist er jedoch stabil und sein Gesundheitszustand habe sich verbessert, wie das Team mitteilte.

Teampräsident Chris Antonetti sprach am Montag zur Mannschaft und teilte dieser mit, dass Martin, der sich seit fast einer Woche in der Cleveland Clinic befindet, auf dem Wege der Besserung sei. Allerdings werde der "Fortschritt in Wochen und nicht in Tagen gemessen".

Antonetti sagte, dass Martin eine bakterielle Infektion erlitt, die in seine Blutbahn eingedrungen war und seine internen Organe beschädigt hatte. Die Organe begannen, ihre Aktivität einzustellen und es sei eine "ernste" Situation gewesen.

"Glücklicherweise machte er Fortschritte in den letzten 24 bis 36 Stunden", gab Antonetti weiter an. "Er hat seine Organfunktionen größtenteils zurück. Wir sind also optimistisch. Er befindet sich auf einem guten Weg und wir haben die Hoffnung, dass er sich gänzlich erholen werde. Aber er hat einen langen Weg vor sich, um wieder ganz gesund zu werden. Es wird einige Zeit dauern."

Die Indians hatten Martin erst kurz vor der Non-Waiver Trade Deadline am 31. Juli via Trade von den Detroit Tigers verpflichtet. Er verspürte erste Symptome am letzten Dienstag und spielte Mittwoch nicht. Am Donnerstag landete Martin dann auf der 10-Day Disabled List, ehe seine Teamkollegen am Freitag seinen Namen auf ihre Caps schrieben und Manager Terry Francona Fans um Gebete für den Neuzugang bat.

Dieser Artikel wurde ohne vorherige Ansicht durch die Major League Baseball veröffentlicht.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung