Suche...

MLB - Washington Nationals: Trea Turner sitzt aus disziplinarischen Gründen draußen

Mittwoch, 25.07.2018 | 09:02 Uhr
Trea Turner zog den Zorn seines Manager auf sich.
© getty

Trea Turner saß zu Beginn des Spiels seiner Washington Nationals am Dienstag bei den Milwaukee Brewers (5:4 Milwaukee) aus disziplinarischen Gründen draußen. Er hatte am Vortag den Zorn seines Manager auf sich gezogen.

Turner wurde bei der 1:6-Niederlage seiner Nationals am Montag in einem At-Bat am Schläger getroffen, der Ball sprang ins Feld und Turner blieb einfach stehen. Anschließend ging er ohne zur ersten Base zu laufen einfach in den Dugout.

"Ich dachte tatsächlich, dass der Ball ihn an der Hand traf", sagte Manager Dave Martinez nach dem Spiel. "Der Umpire sagte, dass Turner den Ball gebuntet habe. Ich fragte mich dann, warum er dann vom Feld gegangen ist. In dem Moment versuchten wir ein Spiel zu gewinnen", fuhr Martinez fort und legte nach: "Die Chancen stehen gut, dass er morgen nicht spielen wird."

Martinez ließ seinen Worten Taten folgen und ließ Turner in der Tat draußen. Anstelle seiner startete Wilmer Difo als Shortstop. Turner wurde erst im zehnten Inning als Pinch-Runner eingewechselt und wurde schließlich zu allem Überfluss per Pick-Off an der ersten Base ausgemacht.

Martinez sagte schließlich am Dienstag gegenüber Reportern: "Ich hatte nach gestern das Gefühl, dass Turner einen Tag Pause brauchte. Ich wollte ihn über seine Taten nachdenken lassen. Aber wir brauchen Trea und er ist ein guter Spieler. Ich verlange von diesen Burschen nicht, perfekt zu sein, aber ich will, dass sie präsent sind. Und ich weiß, dass ihm das bewusst ist. Ich respektiere ihn sehr."

Dieser Artikel wurde ohne vorherige Ansicht durch die Major League Baseball veröffentlicht.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung