Suche...
MLB

MLB: Minnesota Twins schicken Ex-All-Star Miguel Sano in die Minor Leagues

Freitag, 15.06.2018 | 08:26 Uhr
Miguel Sano spielt seine schlechteste Saison in der MLB.
© getty

Die Minnesota Twins greifen durch: Nach anhaltender Formschwäche schicken sie Ex-All-Star Miguel Sano ins Single-A-Team nach Fort Myers/Florida.

Manager Paul Molitor verkündete den Move nach der 1:3-Niederlage am Donnerstag gegen die Detroit Tigers. Er gab an, dass er mit dem Bemühen des Third Basemans nicht unzufrieden sei, jedoch solle der 25-Jährige nun in Ruhe an allen Teilen seines Spiels arbeiten.

"Wir schicken ihn runter, um ihm eine Chance zu geben, wieder in die Spur zu finden", sagte Molitor gegenüber Reportern und ergänzte: "Wir haben nicht das Gefühl, dass wir die Produktion bekommen, die wir von ihm benötigen. Und er muss jetzt runtergehen und sich an die Arbeit machen."

Den nun vakanten Platz im 25-Spieler-Kader wird voraussichtlich Joe Mauer einnehmen, der am Freitag von der Disabled List aktiviert werden wird. Er war seit dem 19. Mai mit einer Gehirnerschütterung und Beschwerden im Nackenbereich außer Gefecht.

"Ich bin nicht sauer", sagte Sano zu einer Degradierung: "Ich bin glücklich, denn ich weiß, dass ich zu kämpfen habe und Molitor gibt mir eine Chance. Es gibt keinen Grund, warum ich sauer sein sollte."

Minnesota Twins: Miguel Sano war 2017 All-Star

Sano schlägt in dieser Saison .203 mit sieben Homeruns und 27 RBI. Er hat eine .675 OPS mit einer 84 OPS+, das heißt, er schlägt 16 Prozent schlechter als der Ligadurchschnitt. Im Vorjahr noch lag seine OPS+ bei 128, der zweitbeste Wert seiner vierjährigen MLB-Karriere. Entsprechend wurde er 2017 auch ins All-Star-Team der American League gewählt.

"Wir werden nicht den traditionellen Weg gehen und ihm einfach At-Bats in Triple-A verschaffen", sagte Derek Falvey, der Chief Baseball Officer der Twins dem Star Tribune und erklärte, dass Sano im Spring-Training-Komplex der Twins in Fort Myers detaillierte Instruktionen vom dortigen Coaching Staff bekommen werde, um - falls nötig - seinen Schwung von Grund auf neu aufzustellen. Zudem könne man dort "sehr viele Dinge in den Bereichen Stärke und Ausdauer" machen, die dem Spieler ebenfalls weiterhelfen sollen.

Dieser Artikel wurde ohne vorherige Ansicht durch die Major League Baseball veröffentlicht.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung