Suche...
MLB

MLB: Gleyber Torres besiegelt wilden Sieg der New York Yankees über Houston Astros

Gleyber Torres war einmal mehr der Matchwinner für die New York Yankees
© getty

Rookie Gleyber Torres war einmal mehr der Matchwinner für die New York Yankees (34-17) bei ihrem Heimerfolg über die Houston Astros (35-21) am Dienstag. Die Yankees kamen erst im neunten Inning zum Ausgleich, ehe der Youngster das Spiel im zehnten Inning entschied.

Es war mal wieder ein wilder Ritt im Yankee Stadium. Nachdem die Astros den Auftakt der Drei-Spiele-Serie hinter einem überragenden Justin Verlander gewonnen hatten, schlugen die Yankees zurück.

Der Anfang und das Ende in der regulären Spieldauer gehörte dabei eindeutig Yankees-Outfielder Brett Gardner (4-5, 2 R, 3 RBI), der das Spiel im ersten Inning mit einem Solo-Homerun begann und im neunten Inning mit einem 2-Run-Shot den späten Ausgleich besorgte.

"Ich denke, es war ein wirklich guter Sieg heute", konstatierte Gardner anschließend. "Wir haben nicht gerade unser bestes Spiel gemacht. Aber immer, wenn du fünf Errors verbuchst, trotzdem dranbleibst und dann auch noch gewinnst, nimmst du das natürlich gerne mit."

Im zehnten Inning dann war es Torres, der die Partie mit einem Walk-Off-RBI-Single mit zwei Outs gegen Pitcher Brad Peacock beendete. Rookie-Kollege Miguel Andujar, der drei Runs im Spiel erzielte, war auch der finale Run für die Bronx Bombers.

"Es ist verblüffend", sagte Torres nach dem Spiel. "Gardner machte einen großartigen Job, seine zwei Homeruns sind beeindruckend. Ich habe derweil nur auf meine Chance gewartet, dem Team zu helfen. Ich habe gesehen, wie Andujar das Double geschlagen hat. Dann versuchte ich einfach, meinen Job zu machen und es zu genießen und meinem Team zu helfen. Und danach habe ich einfach den Moment genossen. Das war das Wichtigste für mich."

Yankees leisten sich fünf Errors gegen Astros

Davor jedoch machten sich die Hausherren das Spiel selbst schwer und fabrizierten fünf Errors. Zwei gingen aufs Konto von Torres, hinzu kamen Errors von Andujar, Pitcher CC Sabathia und Catcher Gary Sanchez.

Sanchez jedoch sorgte auch für das spektakulärste - und kurioseste - Play der Partie. Im zehnten Inning erreichte Astros-Outfielder Tony Kemp die erste Base mit einem Walk und kam dann durch einen Wild Pitch von Yankees-Closer Aroldis Chapman die zweite Base.

Anschließend überfeuerte Chapman seinen Catcher mit einem Fastball mit über 100 Meilen pro Stunde, sodass Kemp sich zur dritten Base aufmachte. Doch die Yankees hatten Glück, denn der Ball prallte direkt vom Backstop zurück zu Sanchez, der ihn dann zu Andujar an die dritte Base warf und damit Kemp fürs dritte Out im Inning erwischte.

MLB: Alle Ergebnisse der Nacht im Scoreboard

Alle Ergebnisse der Nacht entnehmt Ihr ab sofort unserem neuen MLB Scoreboard.

Dieser Artikel wurde ohne vorherige Ansicht durch die Major League Baseball veröffentlicht.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung