Suche...
MLB

MLB: Pittsburgh Pirates gelingt verrücktestes Double-Play der Saison

Von Lukas Zahrer
Den Pirates gelang ein verrücktes Double-Play.
© getty

Die Pittsburgh Pirates (12-8) haben am Freitagabend gegen die Philadelphia Phillies (12-7) zwar eine 1:2-Niederlage einstecken müssen, sorgten allerdings wohl schon jetzt für das kurioseste Double-Play der Saison.

Mit Läufern in den Ecken im achten Inning versuchte Pirates-Reliever George Kontos, Phillies-Outfielder Rhys Hoskins an der ersten Base zu erwischen. Doch da Odubel Herrera sich immer weiter von der dritten Base entfernte, konzentrierten sich die Bucs schnell auf ihn.

Nach einem erfolgreichen Tag an Herrera dürfte allerdings Hoskins die Anzahl der Outs nicht im Kopf gehabt haben, weshalb er auf dem Weg an die Third Base ebenfalls erwischt wurde. Ein ganz normales 1-3-4-2-5-8-7 Double-Play eben.

Cesar Hernandez sorgte indessen im achten Inning für den zwölften Sieg der Phillies in der laufenden Saison. Mit einem Double brachte er sich zunächst in Position, ehe er bei einem Triple von Herrera auf 2:1 stellte.

"Cesar ist unser Fels in der Brandung", sagte sein manager Gabe Kapler nach der Partie. "Er findet immer Wege, auf Base zu kommen. Beeindruckend ist zudem auch, wie er sich von einem 0-2 zu einem 3-2 arbeitet.

Philadelphia Phillies: Odubel Herrera mit starker Serie

Herrera verzeichnete im sechsten Inning zudem ein Single, womit er eine Serie von Spielen, in denen er die Bases erreichte, auf 21 ausbaute. Solch ein Lauf gelang ihm bereits zum vierten Mal in seiner Karriere, damit hält er beim viertlängsten aktiven Lauf der MLB.

MLB: Längste aktuelle Serie an Spielen mit erreichten Bases

SpielerTeamPositionSpiele
Brian DozierMinnesota TwinsSecond Baseman30
David PeraltaArizona DiamondbacksRight Fielder23
Charlie BlackmonColorado RockiesCenter Fielder23
Odubel HerreraPhiladelphia PhilliesCenter Fielder21

Dieser Artikel wurde ohne vorherige Ansicht durch die Major League Baseball veröffentlicht.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung