Suche...

MLB: Lassen New York Yankees Giancarlo Stanton tiefer in der Batting Order schlagen?

Mittwoch, 18.04.2018 | 14:38 Uhr
Giancarlo Stanton hat bislang eine richtig schlechte Heimbilanz vorzuweisen.
© getty

Nach einer erneut enttäuschenden Serie von Giancarlo Stanton denken die New York Yankees offenbar darüber nach, den letztjährigen MVP weiter unten in der Batting Order schlagen zu lassen. Manager Aaron Boone bleibt jedoch optimistisch.

"Ich könnte damit flirten, verschiedene Jungs in der Batting Order zu trennen, aber ich werde ihn nicht zu weit nach unten schieben", sagte Boone über Stanton nach dem enttäuschenden 1:9 gegen die Miami Marlins, Stantons Ex-Team, am Dienstagabend.

In den bisherigen 16 Spielen der Yankees schlug Stanton stets an Position 3. In den acht Heimspielen im Yankee Stadium schlug er .086 (3-35) mit 20 Strikeouts. Wie das Elias Sports Bureau errechnet hat, sind diese 20 Strikeouts die meisten für einen Hitter in seinen ersten acht Heimspielen seit 1900.

Auswärts hingegen schlug er bislang .323 (10-31). Einen Grund für diese massive Diskrepanz zwischen zuhause und auswärts hatte Stanton indes nicht parat.

Die nächste Heimserie der Yankees beginnt am Donnerstag gegen die Blue Jays. Boone will jedoch nicht übertreiben, was mögliche Änderungen der Batting Order betrifft: "Er ist ein gutes At-Bat davon entfernt, wieder in der Spur zu sein. Also es ist das letzte, was du tun willst, ihn so weit nach unten zu stellen, dass man um ihn herum pitchen kann."

Zudem sagte der Manager: "Ich bin mir sicher, dass, wenn er ins Rollen kommt, er ein Monster sein wird."

Dieser Artikel wurde ohne vorherige Ansicht durch die Major League Baseball veröffentlicht.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung