Suche...

MLB - Kopf aufgeschnitten: Tommy Pham von den St. Louis Cardinals muss Spiel verlassen

Von Lukas Zahrer
Donnerstag, 26.04.2018 | 13:26 Uhr
Tommy Pham verletzte sich im Spiel gegen die Mets kurios.
© getty

Tommy Pham hat sich am Mittwoch eine äußerst kuriose Verletzung zugezogen. Der Center Fielder der St. Louis Cardinals musste das Spielfeld in der Partie gegen die New York Mets mit einer Verletzung früh verlassen, weil er sich im Aufwärmkäfig eine Schnittwunde am Kopf zugezogen hatte.

"Ich arbeitete im Käfig an meinem Schwung", beschrieb Pham die Situation. Der 30-Jährige verwendet gewöhnlich ein elastisches Band, das den Widerstand bei Schwingübungen erhöhen soll.

Pham verlor den Halt über den Schläger, dieser prallte am Zaun ab. "Das Ding hat mich voll am Kopf getroffen. Als das Blut begann, nur so herunterzufließen, war mir klar, dass wir das in Ordnung bringen müssen", sagte Pham.

Im dritten Inning war der Tag für ihn gelaufen, Harrison Bader übernahm seine Position. Nach der Partie war Pham allerdings schon wieder für Scherze zu haben: "Mir geht es soweit gut, bis auf diese Wunde auf meinem Kopf. Meine Modelkarriere hat auf jeden Fall einen Rückschlag bekommen."

Das Spiel entschieden die Cardinals mit 9:1 für sich. In der vergangenen Saison führte Pham alle Cardinals-Spieler mit 6,1 WAR an. Hinter Mike Trout (Angels, 6,9) und Charlie Blackmon (Rockies, 6,5) war er der drittbeste Center Fielder in dieser Statistik.

Dieser Artikel wurde ohne vorherige Ansicht durch die Major League Baseball veröffentlicht.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung