Suche...
MLB

MLB - Houston Astros: Carlos Correa meldet sich mit Inside-the-Park-Homerun zurück

Carlos Correa hat kurz nach seiner Zehenprellung einen Inside-the-Park-Homerun geschlagen.

Carlos Correa hat sich einen Tag nach seiner verletzungsbedingten Auswechslung eindrucksvoll zurückgemeldet. Der Shortstop schlug sogar einen Inside-the-Park-Homerun beim 10:6-Sieg der Houston Astros über die Baltimore Orioles.

Am Montag noch wurde Correa mit großen Schmerzen aufgrund einer Zehenprellung vom Wochenende nach nur zwei Innings gegen die O's ausgewechselt. Anschließend hieß es, dass er wohl bereits am Dienstag wieder im Lineup stehen würde.

Dem war so! Mehr noch, Correa überzeugte, schaffte zwei Hits und drei Runs (3 RBI), erarbeitete sich zudem einen Walk. Das Highlight, das nachhaltig bewies, dass sein Fuß in Ordnung ist, war freilich der Inside-the-Park-Homerun im ersten Inning.

Nachdem Jonathan Schoop für die Gäste im ersten Inning per Homerun das 1:0 erzielt hatte, schlug Correa mit Jose Altuve auf Base zurück und hämmerte den Ball gegen die Mauer im Left Field. Left Fielder Trey Mancini flog vorbei, sodass der Ball ins Center Field prallte. Center Fielder Adam Jones kam letztlich ran, doch Correa war zu schnell, um ihn dann noch an der Platte zu erwischen.

Laut Statcast umrundete Correa die Bases in nur 16,39 Sekunden. "Er ist ziemlich gut. Selbst mit ein paar Schmerzen trägt er so zu unserem Spiel bei. Und es war ein ziemlich aufregendes Play", sagte Manager AJ Hinch gegenüber Reportern.

Bester Mann für die Astros war jedoch Left Fielder Josh Reddick, der einen 2-Run-Homerun sowie einen Grand Slam erzielte und damit den größten Anteil am Erfolg seines Teams hatte.

Dieser Artikel wurde ohne vorherige Ansicht durch die Major League Baseball veröffentlicht.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung