Suche...
MLB

MLB - Red Sox: Manager Alex Cora erinnert sich ans PlayStation spielen mit "The Rock"

Alex Cora spielte einst PlayStation mit The Rock.

Die Boston Red Sox haben am Montag eine Zwei-Spiele-Serie gegen die Miami Marlins in Florida begonnen. Für Manager Alex Cora repräsentierte dies eine Rückkehr zu den Wurzeln - er war einst Student an der University of Miami und hatte ein paar berühmte Kommilitonen.

Bereits 1996 endete Coras Zeit bei "The U", nachdem er sich dort im Baseballteam einen Namen gemacht hatte. Er ist sogar Teil der Sports Hall of Fame der Uni.

Nun zurückzukehren sei "großartig", wie Cora erklärte: "In diesen drei Jahren hier hatte ich einen Mordsspaß. Ich bin hier groß geworden, nicht nur als Spieler, sondern auch als Person. Dies ist meine zweite Heimat. 25 Leute werden hier sein, ich denke Coach Jim Morris wird auch dabei sein. Irgendetwas ist besonders an diesem Ort. Ich bin mein Leben lang ein Cane. Ich liebe die Hurricanes und diese Stadt. Es ist ein Spaß hier zu sein."

Eine ganz besondere Erinnerung für Cora waren seine Videospielsessions mit Kommilitonen im Studentenwohnheim: "Warren Sapp war da, Ray Lewis und 'The Rock' Dwayne Johnson", sagte Cora. "Ich habe mit The Rock PlayStation in einem Freshman-Jahr gespielt. Wir hatten damals keine Ahnung, was vor uns liegen würde. Wir sind in sein Zimmer gegangen und haben gespielt."

Was Cora zur Erkenntnis brachte: "Plötzlich, zehn Jahre später, ist er ein Superstar und ich habe mit ihm PlayStation gespielt. Ich denke nicht, dass er weiß, wer ich bin, oder, dass wir PlayStation miteinander gespielt haben. Aber ich kann sagen, dass es so war."

Alle drei Genannten spielten seinerzeit Football an der "U" - Sapp und Lewis sind mittlerweile beide in der Hall of Fame, Johnson wiederum ein berühmter Hollywood-Schauspieler und Ex-Wrestling-Ikone.

Dieser Artikel wurde ohne vorherige Ansicht durch die Major League Baseball veröffentlicht.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung