Suche...

MLB: Blitzstart beschert New York Yankees achten Sieg in Serie - Angels ohne Ohtani

Von Lukas Zahrer
Sonntag, 29.04.2018 | 10:00 Uhr
Die Yankees setzten am Samstag ihre Siegesserie fort.
© getty

Die New York Yankees (17-9) haben die Los Angeles Angels (16-11) auch im zweiten Spiel ihrer Serie geschlagen. Am Samstag gingen die Gäste in L.A. schnell in Führung und sorgten damit für den achten Sieg in Serie.

Bereits im ersten Inning kam die gesamte Batting Order der Yankees zum Einsatz, Starter Masahiro Tanaka (6,0 IP, 2 H, ER, 2 BB, 9 K) musste lange warten, bis er ins Spiel eingreifen durfte.

"Ich weiß nicht, wie es anderen Pitchern geht, aber manchmal bringt dich solch eine lange Pause aus den Rhythmus", sagte Tanaka. "Es war eine Herausforderung, aber ich kam gut durch. Das war ein guter Tag."

Ganze zehn Runs in den ersten beiden Spielabschnitten sorgten früh für klare Verhältnisse. Der Starter der Angels, Garrett Richards (1,2 IP, 5 H, 5 ER, 3 BB, 2 K), ließ in den ersten fünf Outs bereits vier Hits für Extra-Bases zu. Aaron Judge und Miguel Andujar verbuchten über die Partie jeweils drei Hits.

"Unsere Qualität an der Platte war herausragend", sagte Yankees-Manager Aaron Boone. "Tag für Tag habe ich das Gefühl, dass wir die gegnerischen Pitcher sehr hart für ihre Outs arbeiten lassen."

Rookie Gleyber Torres zeigte mit zwei Hits ein weiteres starkes Spiel, nachdem er erst vor einer Woche sein MLB-Debüt an der Second Base gefeiert hatte. "Dieses Team ist lässig, jeder spielt richtig gut", sagte Torres. "Ich kenne mittlerweile jeden und fühle mich schon richtig wohl."

Los Angeles Angels: Shohei Ohtani muss passen

Die Angels mussten indessen am Samstag auf Shohei Ohtani verzichten. Der Japaner zog sich am Freitag eine Prellung am Sprunggelenk zu, fühlt sich aber für einen Einsatz am Sonntag fit genug.

"Ich bin bereit für unser Lineup, aber die Entscheidung liegt nicht bei mir", sagte Ohtani am Samstag. Ohtanis nächster Start als Pitcher ist für Dienstag anberaumt, die Angels halten sich aber weiterhin bedeckt, ob es dazu kommen wird.

Ohtani wäre grundsätzlich bereit gewesen, bereits am Samstag als Pinch-Hitter zu spielen, die Angels verzichteten allerdings wohl auch aufgrund des deutlichen Rückstandes auf einen Einsatz ihres Star-Rookies.

Dieser Artikel wurde ohne vorherige Ansicht durch die Major League Baseball veröffentlicht.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung