Suche...
MLB

MLB: Brawl-Time! New York Yankees ringen Boston Red Sox in hitzigem Gefecht nieder

Von Lukas Zahrer
Donnerstag, 12.04.2018 | 07:43 Uhr
Die Yankees und die Red Sox lieferten sich ein hitziges Duell.
© getty

Die New York Yankees haben in einer hitzigen Partie das zweite Saisonduell bei den Boston Red Sox für sich entschieden. In einem Spiel, in dem sich die Dugouts und Bullpens beider Teams zwei Mal für eine Rangelei leerten, setzten sich die Gäste mit 10:7 durch. Das nächste Aufeinandertreffen folgt in der Nacht auf Freitag (1.10 Uhr live auf DAZN).

Die Rivalität der Franchises ließ Mittwochabend nichts vermissen. Im siebten Inning traf Bostons Reliever Joe Kelly Yankees-First-Baseman Tyler Austin mit einem 97,7 Meilen pro Stunde schnellen Fastball. Austin warf seinen Schläger weg und stürmte auf den Mound.

Beide Spieler teilten Faustschläge aus und wurden wenig später ebenso wie Yankees-Third-Base-Coach Phil Nevin vom Platz gestellt. Kurz zuvor warf Kelly einen hoch angetragenen Inside-Pitch auf Austin, verfehlte den Batter aber.

Es war der Höhepunkt einer bis dahin bereits äußerst fies geführten Partie. Austin machte sich bei seinen Gegnern bereits im dritten Inning unbeliebt, als er einen aggressiven Slide in Richtung zweiter Base ansetzte. Dabei traf er Shortstop Brock Holt, der Austin bereits deutlich davor aus gemacht hatte, am Knöchel. Holt tat seinen Ärger über die aus seiner Sicht unnötigen Aktion kund, worauf sich eine Rangelei im Infield ergab. Es blieb allerdings vorerst bei Wortgefechten.

"Der Slide war überhaupt nicht schlimm", sagte Giancarlo Stanton nach seinem ersten Yankees-Red-Sox-Spiel. "Er hat nicht auf ihn gezielt, ich sehe hier wirklich kein Problem."

New York Yankees: Gary Sanchez mit starkem Outing

Spielerisch sahen die Zuschauer im Fenway Park unter anderem dank eines Triples von Giancarlo Stanton eine schnelle 4:0-Führung der Yankees nach dem ersten Half-Inning.

Bostons Ace David Price (35 P, 2.40 ERA) musste unmittelbar danach bereits, seine linke Hand zwickte ein wenig. Sowohl die Red Sox als auch Price selbst gehen allerdings davon aus, dass mit der Vorsichtsmaßnahme eine langwierige Verletzung vermieden werden konnte.

Catcher Gary Sanchez sorgte mit zwei Homeruns, einem Double und vier RBIs nach vier Innings für einen vermeidlich vorentscheidenden 8:1-Vorsprung der Yankees. Doch J.D. Martinez brachte die Red Sox mit einem Grand Slam - sein erster für Boston - gegen Yankees-Ace Masahiro Tanaka (5.0 IP, 7 H, 6 ER, 5.19 ERA) wieder heran, weitere zwei Runs der Pinstripes machten den Sack im sechsten Inning aber zu.

Die Serie geht am Donnerstagabend in ihr letztes von drei Spielen. Am Dienstag setzten sich die Red Sox deutlich mit 14:1 durch.

Seite 1: Brawl-Time bei zweitem Red-Sox-Yankees-Duell

Seite 2: Ergebnisse und Highlights aus der Nacht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung