Suche...
MLB

MLB: Toronto Blue Jays gedenken am Opening Day an verstorbenen Pitcher Roy Halladay

Von Lukas Zahrer
Roy Halladay kam im November 2017 bei einem Flugzeugunglück ums Leben.
© getty

Die Toronto Blue Jays haben am Opening Day der neuen MLB-Saison an einen ihrer Star-Pitcher aus vergangenen Tagen gedacht. Die Zeremonie vor dem Spiel gegen die New York Yankees am Donnerstag stand ganz im Zeichen von Roy Halladay, der im vergangenen Jahr bei einem Flugzeugunglück ums Leben kam.

Die legendäre Nummer 32 des "Doc", wie Halladay in Toronto in Anspielung auf den US-amerikanischen Ganoven Doc Holliday genannt wurde, werden die Blue Jays in Zukunft nicht mehr vergeben.

Zudem werden die Birds über die gesamte Saison 2018 einen Patch mit Halladays Rückennummer auf ihren Jerseys tragen. Die "32" ist nach Roberto Alomars "12" erst die zweite Nummer, die in Toronto nicht mehr getragen wird.

Roy Halladay verstarb bei Flugzeugunglück im Golf von Mexiko

Halladay verstarb im November im Alter von 40 Jahren, als eine kleine Propellermaschine im Golf von Mexiko in der Nähe von Tampa verunfallte. Der achtfache All-Star spielte zwölf Saisons bei den Blue Jays und gewann 2003 den Cy Young Award.

"Er war einer der besten Pitcher, die es zu seiner Zeit gab", sagte Halladays ehemaliger Trainer John Gibbons, "deshalb war es aus Sicht eines Managers die größte Herausforderung zu entscheiden, wann du ihn runter nimmst. Es hat sich nie gut angefühlt, wenn du in Richtung Mound gingst und er dich mit einem Blick ansah, der sagte: 'Was machst du hier?'"

"Er hat vor niemandem zurückgeschreckt, und er war keiner, gegen den du gerne antrittst", sagte Devon Travis, Second Baseman der Blue Jays. "Es zeigt dir Mal wieder, dass du im Leben jeden Tag genießen solltest. Sogar die ganz Großen können eines Tages ganz schnell verschwinden."

Für die Saison 2010 wurde Halladay zu den Philadelphia Phillies getradet und spielte dort seine letzte vier Saisons. Er hinterließ seine Frau Brandy, und zwei Söhne, Ryan und Braden, die allesamt am Donnerstag im Rogers Center von Toronto an der Zeremonie teilnahmen.

Dieser Artikel wurde ohne vorherige Ansicht durch die Major League Baseball veröffentlicht.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung