Suche...
MLB

Drogentests: College-Baseball-Coach entlassen, weil er nicht in Colorado rekrutiert

Freitag, 02.03.2018 | 09:22 Uhr
Marijuana ist im Bundesstaat Colorado legal.
© getty

Die Universität Texas Wesleyan hat ihren Baseball-Head-Coach entlassen, nachdem dieser einem High-School-Spieler gegenüber erklärt hatte, dass er sich nicht um mögliche Rekruten aus Colorado bemühen werde, weil diese keinen Drogentest bestünden.

Die Entlassung kam kurz nachdem das College eine offizielle Untersuchung des Vorfalls angekündigt hatte.

Mike Jeffcoat hatte einem High-School-Spieler aus Colorado, der wegen eines möglichen Recruiting-Gesprächs angefragt hatte, per E-Mail geantwortet: "Leider rekrutieren wir keine Spieler aus dem Bundesstaat Colorado. In der Vergangenheit hatten Spieler von dort Probleme, unsere Drogentests zu bestehen. Wir haben uns daher entschieden, kein Risiko mehr mit studentischen Athleten aus deinem Bundesstaat einzugehen."

Um die Nachricht abzurunden, legte Jeffcoat nach: "Du kannst dich bei deinen liberalen Politikern dafür bedanken. Viel Glück, wo auch immer du dich entscheidest, zu spielen."

Jeffcoat war seit 2002 für Texas Wesleyan tätig und spielte zuvor von 1983 bis 1994 als Pitcher in der MLB. Er war für die Texas Rangers, Cleveland Indians, San Francisco Giants und Florida Marlins aktiv und kam auf eine Bilanz von 25-26 mit einem 4.37 ERA über 500 Innings.

Dieser Artikel wurde ohne vorherige Ansicht durch die Major League Baseball veröffentlicht.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung