Suche...

MLB-Spiele haben Rekordlänge

Mittwoch, 18.10.2017 | 08:08 Uhr
Justin Verlanders Complete Game gegen die Yankees war das kürzeste Spiel der Playoffs 2017
Advertisement
NHL
Live
Oilers @ Avalanche
NHL
Live
Devils @ Hurricanes
NBA
All-Star Game 2018
NHL
Wild @ Islanders
NHL
Islanders @ Maple Leafs
NBA
Clippers @ Warriors
NBA
Timberwolves @ Rockets
NBA
Magic @ 76ers
NHL
Oilers @ Kings
NBA
Spurs @ Cavaliers
NHL
Bruins @ Sabres
NBA
Warriors @ Knicks
NBA
Wizards @ Bucks
NHL
Sabres @ Lightning
NBA
Rockets @ Clippers
NBA
Lakers @ Heat

Die MLB-Playoffs steuern auf die entscheidende Phase zu und die Spiele werden immer länger. Nachdem bereits die Regular Season einen neuen Rekordwert bei der durchschnittlichen Spiellänge erreicht hat, setzen die Teams nun auch im Oktober neue Bestmarken.

In den Playoffs dauerten die Spiele bis Dienstag 3:35 Stunden im Schnitt, was einer Steigerung von zehn Minuten gegenüber letzter Saison und 21 Minuten gegenüber den Playoffs 2015.

Während der Regular Season dauerten die Spiele in dieser Saison im Schnitt 3:05 Stunden, wie ESPN berichtet. Die bisherigen Bestmarken waren 2:56 Stunden im Jahr 2015 und 3:00 Stunden im vergangenen Jahr.

Das kürzeste Spiel dieser Postseason war bislang der 2:1-Sieg der Houston Astros in Spiel 2 der ALCS über die New York Yankees. Justin Verlanders Complete Game hatte darauf einen großen Einfluss.

Playoff-Spiele gehen in der Regel immer länger als Spiele in der Regular Season, weil die Werbepausen der nationalen TV-Übertragungen länger sind und Manager häufiger und früher auf ihren Bullpen zurückgreifen.

Dieser Artikel wurde ohne vorherige Ansicht durch die Major League Baseball veröffentlicht.

Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung
Werbung