Suche...

Brantley fällt nach OP lange aus

Freitag, 20.10.2017 | 02:18 Uhr
Michael Brantley wird nach einer Operation lange ausfallen
Advertisement
NHL
Stars @ Sabres
NBA
Thunder @ Cavaliers
NHL
Flyers @ Capitals
NFL
Jaguars @ Patriots
NFL
Jaguars @ Patriots (Englischer Originalkommentar)
NBA
Knicks @ Lakers
NHL
Golden Knights @ Hurricanes
NFL
Vikings @ Eagles
NFL
Vikings @ Eagles (Englischer Originalkommentar)
NBA
Timberwolves @ Clippers
NBA
Cavaliers @ Spurs
NBA
Rockets @ Mavericks
NHL
Capitals @ Panthers
NBA
Wizards @ Thunder
NBA
76ers @ Spurs
NBA
Thunder @ Pistons
NFL
NFC @ AFC (Pro Bowl)
NBA
Bucks @ Bulls
NBA
Celtics @ Nuggets
NBA
Nuggets @ Spurs
NBA
Knicks @ Celtics
NBA
Rockets @ Spurs

Outfielder Michael Brantley hat sich einer Operation zur Stabilisierung seiner Bänder im Sprunggelenk unterzogen. Damit wird er lange Zeit ausfallen. Zudem bleibt seine Zukunft bei den Cleveland Indians unklar.

Brantley hatte mit einer langwierigen Knöchelverletzung 50 Spiele innerhalb der letzten zwei Monate der Saison verpasst und war dadurch in den Playoffs zudem eingeschränkt. Die Erholungszeit für den 30-Jährigen wird bis zu fünf Monate andauern. Die Operation wurde am Mittwoch in Charlotte/North Carolina von Dr. Robert Anderson durchgeführt.

Indians-Teampräsident Chris Antonetti geht jedoch davon aus, dass Brantley "zum Start der Saison oder kurz danach im nächsten Jahr bereit sein wird".

Ob er dann allerdings noch die Uniform der Indians tragen wird, steht noch nicht fest. Das Team verfügt über eine teamseitige Option auf Brantley für 2018 mit einem Gehalt in Höhe von zwölf Millionen Dollar. Alternativ könnten ihn die Indians aus dem Deal mit einem Buyout in Höhe von einer Million zum Free Agent machen. Die Entscheidung in dieser Sache muss bis drei Tage nach Ende der World Series getroffen werden.

Antonetti und Manager Terry Francona hatten vor kurzem noch deutlich gemacht, Brantley halten zu wollen. Doch aufgrund des langen Ausfalls dürfte dies nun keine so sichere Sache mehr sein. Allerdings gab Antonetti in einer Telefonkonferenz an: "Wir haben Michael immer als Part unserer Organisation angesehen, nicht nur 2018, sondern darüber hinaus." Ein mögliches Szenario wäre, die Option nicht zu ziehen, Brantley aber dennoch mit einem niedriger dotierten Vertrag zu halten.

Dieser Artikel wurde ohne vorherige Ansicht durch die Major League Baseball veröffentlicht.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung