Suche...

Collins wechselt ins Front Office

Montag, 02.10.2017 | 12:23 Uhr
Terry Collins wird nicht mehr als Manager arbeiten
Advertisement
NBA
Live
Knicks @ Jazz
NHL
Stars @ Sabres
NBA
Thunder @ Cavaliers
NHL
Flyers @ Capitals
NFL
Jaguars @ Patriots
NFL
Jaguars @ Patriots (Englischer Originalkommentar)
NBA
Knicks @ Lakers
NHL
Golden Knights @ Hurricanes
NFL
Vikings @ Eagles
NFL
Vikings @ Eagles (Englischer Originalkommentar)
NBA
Timberwolves @ Clippers
NBA
Cavaliers @ Spurs
NBA
Rockets @ Mavericks
NHL
Capitals @ Panthers
NBA
Wizards @ Thunder
NBA
76ers @ Spurs
NBA
Thunder @ Pistons
NFL
NFC @ AFC (Pro Bowl)
NBA
Bucks @ Bulls
NBA
Celtics @ Nuggets
NBA
Nuggets @ Spurs
NBA
Knicks @ Celtics
NBA
Rockets @ Spurs

Manager Terry Collins von den New York Mets hört auf. Der 68-Jährige bestätigte entsprechende Gerüchte am letzten Tag der Regular Season. Er wird ins Front Office der Mets wechseln.

"Ich hatte unheimlich viel Spaß, aber es ist an der Zeit", sagte Collins am Sonntag. Welche Position er im Front Office der Mets übernehmen wird, ist noch nicht bekannt.

Collins hatte die Mets 2011 übernommen und 2015 in die World Series geführt, die man aber gegen die Kansas City Royals verlor. 2016 erreichten die Mets das Wild Card Game der National League, in dieser Saison stürzte man ab, auch aufgrund vieler Verletzungen. "Es war ein Jahr zum Vergessen, und das werde ich auch tun. Schon morgen", sagte Collins, der mit 68 der älteste Manager der MLB war.

Er hatte insgesamt 13 Jahre als Manager in der Liga gearbeitet, die Mets hatten unter ihm eine Bilanz von 551-583. Beim Team aus New York City steht nun wohl ein Rebuild an, auch die übrigen Coaches müssen um ihre Jobs bangen. "Es wird eine interessante Offseason werden", prognostizierte Catcher Travis d'Arnaud.

Dieser Artikel wurde ohne vorherige Ansicht durch die Major League Baseball veröffentlicht.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung