Suche...

World Series: Los Angeles Dodgers verzichten auf Curtis Granderson

Dodgers streichen Granderson

Mittwoch, 25.10.2017 | 05:33 Uhr
Curtis Granderson steht nicht im Kader der Dodgers für die World Series
Advertisement
NBA
Live
Thunder @ Spurs
NBA
Warriors @ 76ers
NFL
RedZone -
Week 11
NFL
Redskins @ Saints
NBA
Wizards @ Raptors
NFL
Rams @ Vikings (DELAYED)
NHL
Islanders @ Hurricanes
NFL
Eagles @ Cowboys
NHL
Blue Jackets @ Sabres
NBA
Wizards @ Bucks
NFL
Falcons @ Seahawks
NBA
Bulls @ Lakers
NBA
Warriors @ Thunder
NFL
Vikings @ Lions
NFL
Giants @ Redskins
NHL
Penguins @ Bruins
NHL
Islanders @ Flyers
NHL
Senators @ Blue Jackets
NBA
Bulls @ Warriors
NBA
Pelicans @ Warriors
NFL
RedZone -
Week 12
NHL
Canucks @ Rangers
NBA
Suns @ Timberwolves
NHL
Oilers @ Bruins
NFL
Packers @ Steelers
NBA
Cavaliers @ 76ers
NHL
Flyers @ Penguins
NBA
Wizards @ Timberwolves
NBA
Grizzlies @ Spurs
NBA
76ers @ Celtics
NFL
Redskins @ Cowboys
NHL
Maple Leafs @ Oilers

Vor dem Start der World Series sorgten die Los Angeles Dodgers bei der Kaderbekanntgabe für die Serie gegen die Houston Astros für eine kleine Überraschung. Sie ließen den erfahrenen Outfielder Curtis Granderson draußen, der in der NLCS noch dabei war.

Wie zu erwarten war, kehrte Corey Seager nach überstandener Rückenprobleme ins Aufgebot des National League Champions zurück und war direkt wieder Teil des Starting Lineups. Mehr noch, der Shortstop hatte als einziger Spieler in Spiel 1 zwei Hits (2-3). Neben ihm wurde auch Rechtshänder Brandon McCarthy zum Kader im Vergleich zur NLCS gegen die Chicago Cubs hinzugefügt.

Leidtragende dieser zwei Kaderergänzungen waren derweil Outfielder Curtis Granderson und Backup-Catcher Kyle Farmer. Für Granderson wäre es die dritte World-Series-Teilnahme gewesen. Er war erst im August via Trade von den New York Mets nach Los Angeles gekommen.

Ihm wurde neben Seagers Rückkehr die Tatsache zum Verhängnis, dass mit Andre Ethier der dienstälteste Dodgers-Spieler ebenfalls seit einiger Zeit wieder fit ist, wie Granderson von der linken Seite schlägt und im Outfield aktiv ist.

Farmer wiederum war ohnehin nur der dritte Catcher hinter Austin Barnes und Yasmani Grandal und wurde obsolet, nachdem Manager Dave Roberts ankündigte, Seager in den drei Spielen in Houston womöglich als Designated Hitter einzusetzen und nicht Barnes oder Grandal. Dies wiederum machte eine weitere Nominierung von Shortstop Charlie Culberson notwendig, der Seager schon in der NLCS ordentlich vertreten hatte.

Dieser Artikel wurde ohne vorherige Ansicht durch die Major League Baseball veröffentlicht.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung