Suche...

Überragender Strasburg erzwingt Spiel 5

Donnerstag, 12.10.2017 | 05:54 Uhr
Stephen Strasburg überragte gegen die Chicago Cubs
Advertisement
NBA
Lakers @ Thunder
NHL
Golden Knights @ Lightning
NBA
Timberwolves @ Rockets
NHL
Canadiens @ Capitals
NBA
Knicks @ Jazz
NHL
Stars @ Sabres
NBA
Thunder @ Cavaliers
NHL
Flyers @ Capitals
NFL
Jaguars @ Patriots
NFL
Jaguars @ Patriots (Englischer Originalkommentar)
NBA
Knicks @ Lakers
NHL
Golden Knights @ Hurricanes
NFL
Vikings @ Eagles
NFL
Vikings @ Eagles (Englischer Originalkommentar)
NBA
Timberwolves @ Clippers
NBA
Cavaliers @ Spurs
NBA
Rockets @ Mavericks
NHL
Capitals @ Panthers
NBA
Wizards @ Thunder
NBA
76ers @ Spurs
NBA
Thunder @ Pistons
NFL
NFC @ AFC (Pro Bowl)
NBA
Bucks @ Bulls
NBA
Celtics @ Nuggets

Die Washington Nationals durften sich auf Star-Pitcher Stephen Strasburg verlassen, der nach Konfusion am Vortag und trotz gesundheitlicher Probleme doch gegen spielte und die Chicago Cubs dominierte. Durch den Auswärtserfolg im Wrigley Field erzwangen die Nationals ein entscheidendes Spiel 5 in der National League Division Series.

National League Division Series

Spiel 4: Chicago Cubs - Washington Nationals 0:5 - Serie: 2-2 BOXSCORE

  • Nach langem Hin und Her und einiger Konfusion um seine Verfügbarkeit, startete letztlich doch Stephen Strasburg trotz Unwohlsein am Vortag das Spiel für die Nationals. Und er überragte und dominierte die Cubs nach Belieben. Der Rechtshänder pitchte sieben Shutout-Innings und ließ nur drei Hits und zwei Walks zu. Hinzu kamen zwölf Strikeouts.
  • Strasburg ist damit der erste Pitcher in der Geschichte der MLB-Playoffs, der in einem Elimination Game in sieben Innings keinen Run zuließ und zwölf Strikeouts erzielte. Die zwölfs Strikeouts sind im Übrigen auch ein neuer Playoff-Franchise-Rekord für die Nationals.
  • Bevor Michael A. Taylor mit seinem Grand Slam im achten Inning die Türen zu einem entscheidenden Spiel 5 weit aufgestoßen hatte, war es ein Error von Cubs-Shortstop Addison Russell nach einem Ground Ball von Ryan Zimmerman, der die Gäste im dritten Inning in Führung brachte.
  • Zwei Cubs-Pitcher sorgten für seltene Ereignisse in dieser Partie: Jon Lester, der im fünften Inning als Reliever ins Spiel kam (3 2/3 IP, ER), gelang ein erfolgreicher Pick-Off an der ersten Base gegen Zimmerman. Lester ist sonst dafür bekannt, einer der schlechtesten Pitcher überhaupt in Sachen Pick-Offs zu sein. Closer Wade Davis kam im achten Inning rein und gab den Grand Slam an Taylor ab. Dies war der erste Homerun, den Davis (0 IP, 2 H, ER) überhaupt in der Postseason zugelassen hat.
  • Spiel 5 steigt bereits in der Nacht zum Freitag ab 2 Uhr. Wer die Starting Pitcher sein werden, ist allerdings noch offen.

American League Division Series

Spiel 5: Cleveland Indians - New York Yankees 2:5 - Serie: New York gewinnt 3-2 BOXSCORE

Analyse: Yes in-Didi! Yankees erreichen ALCS!

Dieser Artikel wurde ohne vorherige Ansicht durch die Major League Baseball veröffentlicht.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung