Suche...

New York Yankees werfen gegen Tampa Bay eigenen Fan aus dem Stadion

Fan sagt Pitches vor und fliegt

Von Lukas Zahrer
Mittwoch, 27.09.2017 | 09:25 Uhr
Ein Fan musste des Yankee Stadiums verwiesen werden, da er die Pitches von Rays-Pitcher Pruitt ansagte
Advertisement
MLB
Yankees @ Astros (Spiel 7)

Ein Fan musste im Spiel der New York Yankees gegen die Tampa Bay Rays dem Stadion verwiesen werden, nachdem dieser die Pitches von Rays-Pitcher Austin Pruitt ausgerufen hatte. Yankees-Manager Joe Girardi sprach nach dem Spiel von einer richtigen Entscheidung.

Yankees-Catcher Gary Sanchez stand im achten Inning an der Platte, als ein Fan hinter der Home Plate sitzend Pitches von Pruitt deutlich hörbar auf Spanisch ausrief. Laut Wilson Ramos, Catcher der Rays, waren die Rufe korrekt.

"Wenn du zu einem Spiel kommst, sollst du es einfach genießen," sagte Ramos. "Jeder sollte den Ball einfach kommen sehen, und darauf reagieren. Für mich ist das eine Form von Betrug."

Plate Umpire Dan Bellino registrierte den Vorfall und ging zum Backstop, um mit einem Mitglied des Security-Personals zu sprechen. Diese verwiesen den Fan anschließend des Yankee Stadiums.

"Richtig so, das sollte nicht passieren," sagte Girardi zu dem Vorfall. Auch Tampa Bays Manager Kevin Cash begrüßte die Entscheidung: "Die Yankees haben das gut geregelt."

Die Yankees gewannen die Partie mit 6:1 und sicherten sich dadurch den Heimvorteil in einem möglichen Wildcard Game.

Dieser Artikel wurde ohne vorherige Ansicht durch die Major League Baseball veröffentlicht.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung