Suche...

MLB: Max Kepler (Minnesota Twins) darf bei Verletzung durchatmen

Entwarnung für Max Kepler

Sonntag, 24.09.2017 | 17:55 Uhr
Max Kepler hat sich gegen die Tigers an der Hüfte verletzt
Advertisement
NBA
Bulls @ Lakers
NBA
Warriors @ Thunder
NFL
Vikings @ Lions
NHL
Penguins @ Bruins
NHL
Islanders @ Flyers
NHL
Senators @ Blue Jackets
NBA
Bulls @ Warriors
NBA
Pelicans @ Warriors
NFL
RedZone -
Week 12
NHL
Canucks @ Rangers
NBA
Suns @ Timberwolves
NHL
Oilers @ Bruins
NFL
Packers @ Steelers
NBA
Cavaliers @ 76ers
NHL
Flyers @ Penguins
NBA
Wizards @ Timberwolves
NBA
Grizzlies @ Spurs
NBA
76ers @ Celtics
NFL
Redskins @ Cowboys
NHL
Maple Leafs @ Oilers
NBA
Timberwolves @ Thunder
NFL
RedZone -
Week 13
NBA
Magic @ Knicks
NHL
LA Kings @ Blackhawks
NFL
Eagles @ Seahawks

Max Kepler musste das Gastspiel der Minnesota Twins bei den Detroits Tigers (10:4) am Samstag bereits nach einem Inning verlassen. Die Hüfte machte Probleme, nun gibt es aber Entwarnung.

Kepler steht beim letzten von vier Spielen bei den Tigers am Sonntag zwar nicht im Starting Lineup, wird aber für das Duell bei den Cleveland Indians kommenden Dienstag wieder zurück erwartet. Dies meldete Twins-Reporter Rhett Bollinger auf Twitter.

Der deutsche Right Fielder zog sich die Verletzung am Samstag im ersten Inning zu, nachdem Alex Presley ein Single ins Right Field geschlagen hatte. Kepler versuchte daraufhin Ian Kinsler, der auf der zweiten Base war, an der Home Plate auszuwerfen, rutschte dabei aber aus und fiel hin. Er beendete das erste Inning, wurde dann jedoch im zweiten gegen Pinch-Hitter Ehire Adrianza ausgewechselt.

"Kepler ist okay", erklärte Twins-Manager Paul Molitor nach dem Spiel: "Ich denke, er ist einfach ungünstig gefallen. Wir schauen uns das am Morgen nochmal an. Ich denke nicht, dass es was Größeres ist. Ich denke, er fühlte sich einfach nicht gut, als er versuchte, zu schwingen. Es war aber genug, um vorsichtig zu sein und ihn auszuwechseln. Ich weiß nicht, ob es muskulär ist, vielleicht hat er etwas komisch verdreht."

Kepler schlägt in dieser Saison .244/.315/.430 mit 19 Homeruns und 68 RBI in 142 Spielen. Zudem überzeugte er defensiv mit gutem Spiel. In seinen letzten beiden Starts gegen Linkshänder gelangen ihm derweil seine ersten zwei Homeruns gegen linkshändige Pitcher. Am Samstag startete er gegen Matthew Boyd, der ebenfalls mit links wirft.

Dieser Artikel wurde ohne vorherige Ansicht durch die Major League Baseball veröffentlicht.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung