Suche...
MLB

Ferrell von Line Drive am Kopf erwischt

Jeff Ferrell ging nach dem Kopftreffer unter eigener Kraft in die Kabine

Jeff Ferrell von den Detroit Tigers wurde am Montag im Spiel gegen die Oakland Athletics (3:8) von einem Line Drive am Kopf getroffen. Der Relief Pitcher wurde umgehend ausgewechselt, scheint aber mit dem Schrecken davon gekommen zu sein.

Ferrell wurde von einem Line Drive von Ryon Healy, der laut Statcast 102,6 Meilen pro Stunde schnell war, im achten Inning nach zwei Outs am Hinterkopf getroffen. Er zuckte zunächst zusammen und lief dann zu Betreuern, die ihn nach kurzer Begutachtung umgehend in die Kabine führten.

Ferrell ging nicht zu Boden, wurde aber zur Sicherheit direkt ins Krankenhaus gebracht, wo er sich einer Computertomographie unterzog. Nach Auskunft der Tigers ist er aber schon wieder auf den Beinen.

Das Resultat der Aktion war ein Infield-Single für Healy, da der Ball vom Helm rechts ins Foul Territory flog und keiner sofort herankam.

Zuvor wurde derweil Oaklands Chad Pinder von einem Pitch am Helm getroffen, blieb aber offenbar unverletzt in der Partie.

Dieser Artikel wurde ohne vorherige Ansicht durch die Major League Baseball veröffentlicht.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung