Suche...

Detroit holt neuen Manager

Samstag, 23.09.2017 | 12:07 Uhr
Brad Ausmus muss nach vier Jahren seinen Hut nehmen
Advertisement
NHL
Stars @ Sabres
NBA
Thunder @ Cavaliers
NHL
Flyers @ Capitals
NFL
Jaguars @ Patriots
NFL
Jaguars @ Patriots (Englischer Originalkommentar)
NBA
Knicks @ Lakers
NHL
Golden Knights @ Hurricanes
NFL
Vikings @ Eagles
NFL
Vikings @ Eagles (Englischer Originalkommentar)
NBA
Timberwolves @ Clippers
NBA
Cavaliers @ Spurs
NBA
Rockets @ Mavericks
NHL
Capitals @ Panthers
NBA
Wizards @ Thunder
NBA
76ers @ Spurs
NBA
Thunder @ Pistons
NFL
NFC @ AFC (Pro Bowl)
NBA
Bucks @ Bulls
NBA
Celtics @ Nuggets
NBA
Nuggets @ Spurs
NBA
Knicks @ Celtics
NBA
Rockets @ Spurs

Die Detroit Tigers werden den Vertrag mit Manager Brad Ausmus nicht verlängern. Das gab die Franchise am Freitag bekannt. Damit wird in der Motor City nach vier Jahren unter Ausmus ein neuer Manager gesucht.

Der 48 Jahre alte Ausmus hatte das Team 2014 übernommen und damals in die Playoffs geführt. Seit drei Jahren wartet das Team nun aber auf das Erreichen der Postseason, in dieser Saison hatte man mit dem Playoff-Rennen schon früh nichts mehr zu tun. Mit einer derzeitigen Bilanz von 62-92 sind die Tigers das schlechteste Team der American League.

Das liegt auch daran, dass sich das Front Office um General Manager Al Avila dazu entschlossen hat, einen Rebuild anzugehen: Stars wie Justin Verlander, Justin Upton oder J.D. Martinez wurden per Trade abgegeben. Und nun soll es auch ein neuer Manager richten.

"Wir haben nicht genügend Siege eingefahren", erklärte Avila. "Die Organisation, der Klub kam an einen Punkt, an dem wir Veränderungen auf dem Feld brauchten. Wir haben den Kader umgebaut und Spieler getradet, und das Fazit ist: Ok, wisst ihr was? Lasst uns eine ganz neue Richtung einschlagen."

Ausmus hat als Manager der Tigers eine knapp negative Bilanz vorzuweisen (312-326). Sein Vertrag wäre ausgelaufen und wird nun nicht verlängert. "Ich habe [Avila] gesagt, das sich es voll und ganz verstehe", sagte Ausmus. "Hätte er mir einen neuen Vertrag angeboten, ich hätte ihn wohl nicht angenommen, weil ich glaube, dass dieses Team neu anfängt. Sie brauchen eine neue Stimme."

2016 hatten die Tigers 86 Spiele gewonnen und die Playoffs knapp verpasst.

Dieser Artikel wurde ohne vorherige Ansicht durch die Major League Baseball veröffentlicht.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung