Suche...

MLB-News: Carlos Beltran spendet eine Million Dollar für Puerto Rico

Astros-Star spendet für Hurrikan-Opfer

Samstag, 23.09.2017 | 12:35 Uhr
Carlos Beltran stammt selbst aus Puerto Rico
Advertisement
NBA
Warriors @ Thunder
NFL
Vikings @ Lions
NHL
Penguins @ Bruins
NHL
Islanders @ Flyers
NHL
Senators @ Blue Jackets
NBA
Bulls @ Warriors
NBA
Pelicans @ Warriors
NFL
RedZone -
Week 12
NHL
Canucks @ Rangers
NBA
Suns @ Timberwolves
NHL
Oilers @ Bruins
NFL
Packers @ Steelers
NBA
Cavaliers @ 76ers
NHL
Flyers @ Penguins
NBA
Wizards @ Timberwolves
NBA
Grizzlies @ Spurs
NBA
76ers @ Celtics
NFL
Redskins @ Cowboys
NHL
Maple Leafs @ Oilers
NBA
Timberwolves @ Thunder
NBA
Clippers @ Mavericks
NFL
RedZone -
Week 13
NBA
Magic @ Knicks
NHL
LA Kings @ Blackhawks
NFL
Eagles @ Seahawks
NHL
Sharks @ Capitals
NBA
Warriors @ Pelicans
NFL
Steelers @ Bengals

Carlos Beltran von den Houston Astros wird eine Million Dollar für die Hurrikan-Opfer auf Puerto Rico spenden. Das erklärte der 40 Jahre alte Slugger, der selbst in Manati auf Puerto Rico geboren wurde, am am Freitag. Die Insel war vor rund einer Woche von Hurrikan Maria schwer getroffen worden, breite Landstriche sind verwüstet.

"Im Moment leidet unser Land unter der Zerstörung von gleich zwei Hurrikans hintereinander. Ich will einfach nur helfen, so gut ich kann", sagte Beltran nach dem 3:0 der Astros gegen die Angels. "Ich fühle einfach, dass etwas getan werden muss." Die Spende von einer Million Dollar von Beltran und seiner Frau Jessica soll dabei nur der erste Teil einer Spendenaktion der beiden sein.

In einem Video auf CrowdRise sagte Beltran, dass große Teile der Insel noch immer ohne Strom auskommen müsse, dazu kämen schwere Überflutungen. "Meine Familie und ich sind nicht nur in unseren Gebeten bei euch, sondern wollen auch dabei helfen, unser wunderschönes Land wieder aufzubauen." In 16 Stunden wurden bereits über 26.000 Dollar gespendet.

Beltran ist nicht der einzige, der sich für Puerto Rico einsetzt. Cacher Yadier Molina von den St. Louis Cardinals hat zusammen mit seiner Frau Wanda eine GoFundMe-Seite eingerichtet. "Alle sind betroffen", sagte er am Donnerstag. "Es gibt keinen Strom, keine Lebensmittel, kein Wasser. Es ist eine schwere Situation, sie wurden schwer getroffen und brauchen Hilfe." An einem Tag wurden rund 68.000 Dollar gesammelt.

Dieser Artikel wurde ohne vorherige Ansicht durch die Major League Baseball veröffentlicht.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung