Suche...

MLB: Spielberichte, Boxscores, Fakten am 24.09.17

Yankees machen Playoffs perfekt

Sonntag, 24.09.2017 | 08:32 Uhr
Die New York Yankees feierten ihren Playoff-Einzug ausgelassen
Advertisement
NBA
Bulls @ Lakers
NBA
Warriors @ Thunder
NFL
Vikings @ Lions
NHL
Penguins @ Bruins
NHL
Islanders @ Flyers
NHL
Senators @ Blue Jackets
NBA
Bulls @ Warriors
NBA
Pelicans @ Warriors
NFL
RedZone -
Week 12
NHL
Canucks @ Rangers
NBA
Suns @ Timberwolves
NHL
Oilers @ Bruins
NFL
Packers @ Steelers
NBA
Cavaliers @ 76ers
NHL
Flyers @ Penguins
NBA
Wizards @ Timberwolves
NBA
Grizzlies @ Spurs
NBA
76ers @ Celtics
NFL
Redskins @ Cowboys
NHL
Maple Leafs @ Oilers
NBA
Timberwolves @ Thunder
NBA
Clippers @ Mavericks
NFL
RedZone -
Week 13
NBA
Magic @ Knicks
NHL
LA Kings @ Blackhawks
NFL
Eagles @ Seahawks
NHL
Sharks @ Capitals
NBA
Warriors @ Pelicans
NFL
Steelers @ Bengals

Die New York Yankees haben mit einem Erfolg über die Toronto Blue Jays den Einzug in die Playoffs perfekt gemacht. Die Minnesota Twins machten derweil einen wichtigen Schritt dorthin, müssen jedoch um Max Kepler bangen. Die Arizona Diamondbacks verpassten die Chance, die Wildcard klar zu machen, während die Milwaukee Brewers weiter dran blieben.

National League

Pittsburgh Pirates (70-85) - St. Louis Cardinals (81-73) 11:6 BOXSCORE

  • Shortstop Jordy Mercer erwischte einen guten Tag und führte die Pirates mit vier RBI zum Sieg. Am Ende fehlte ihm nur ein Homerun zum Cycle (3-3, 2 R). David Freese brachte es auf drei RBI (2-5, R).
  • Gerrit Cole hatte große Mühe und gab in 5 2/3 Innings fünf Runs ab (7 H), gewann aber sein zwölftes Spiel des Jahres (12-11).
  • Bei den Cardinals hingegen war für Lance Lynn nach zwei Outs im ersten Inning und 42 Pitches bereits Feierabend. Er gab acht Runs auf sechs Hits (2 BB) ab.

New York Mets (66-88) - Washington Nationals (93-61) 3:4 (10 Inn.) BOXSCORE

  • Second Baseman und Ex-New-York-Mets-Spieler Daniel Murphy sorgte für die Entscheidung im zehnten Inning mit einem Solo-Homerun. Zuvor hatten Adam Lind mit einem 2-Run-Homerun im vierten sowie Matt Wieters mit einem Solo-Shot im fünften Inning einen frühen 0:3-Rückstand ausgeglichen.
  • Washingtons Starter Stephen Strasburg gab drei Runs in fünf Innings ab und warf 83 Pitches. Der Bullpen gab dann in den finalen fünf Innings nur noch einen Hit ab.
  • Bei den Mets kehrte Noah Syndergaard nach langer Verletzung zurück, pitchte aber nur das erste Inning und gab einen Hit ab - er warf lediglich fünf Strikes. Anschließend durfte Matt Harvey für vier Innings ran und gab drei Runs ab.

Milwaukee Brewers (82-73) - Chicago Cubs (86-68) 4:3 (10 Inn.) BOXSCORE

  • Die Brewers legten ein dramatisches Comeback hin und drehten damit die Partie gegen Chicago für einen sehr wichtigen Erfolg im Kampf um die NL Wildcard.
  • Nachdem Kris Bryant die Cubs per Sacrifice Fly im achten Inning mit 2:1 in Führung gebracht hatte, glich Orlando Arcia für Milwaukee im neunten Inning per Homerun aus. Im zehnten schlug dann Jon Jay ein RBI-Single zur erneuten Cubs-Führung, ehe Travis Shaw die Partie mit einem 2-Run-Walk-Off-Homerun zugunsten der Hausherren beendete.
  • Besonders schockierend aus Sicht der Cubs war, dass Closer Wade Davis (1 1/3 IP, 3 ER) seinen ersten Blown Save des Jahres kassierte. Zuvor hatte er alle 32 Save-Chancen verwertet.
  • Durch den Erfolg liegen die Brewers nur noch ein Spiel hinter den Colorado Rockies in der Wildcard.

Atlanta Braves (70-83) - Philadelphia Phillies (61-94) 4:2 BOXSCORE

  • In einem furiosen achten Inning drehten die Braves das Spiel: Dansby Swanson sorgte zunächst mit einem RBI-Single für das 2:2, anschließend war es Johan Camargo, der mit einem 2-Run-Double den Endstand herstellte.
  • Zuvor pitchte Julio Teheran für Atlanta sieben gute Innings und gab zwei Runs (ER) auf sieben Hits ab. Bei den Phillies gab Henderson Alvarez in fünf Innings lediglich fünf Hits ab (3 BB).

Arizona Diamondbacks (89-66) - Miami Marlins (73-81) 6:12 BOXSCORE

  • Die D-backs hätten mit einem Sieg die NL Wildcard perfekt machen können, haben allerdings weiterhin einen beträchtlichen Vorsprung aufs Verfolgerfeld. Durch die Niederlage bleibt ihre Magic Number bei 1.
  • Giancarlo Stanton schlug seinen 57. Homerun der Saison und war insgesamt 3-6 mit vier RBI (2 R). Justin Bour schlug ebenfalls einen Homerun und hatte auch vier RBI (3-6).

San Diego Padres (70-85) - Colorado Rockies (83-72) 5:0 BOXSCORE

  • Der Abwärtstrend der Rockies geht weiter: Die Pleite in San Diego war bereits die fünfte in den letzten sechs Spielen. Sie halten jedoch weiterhin einen Vorsprung von einem Spiel in der NL Wildcard. Zudem war es bereits die dritte Zu-Null-Pleite in den letzten vier Partien.
  • Jhoulys Chacin pitchte sechs 1-Hit-Innings und sammelte sechs Strikeouts (3 BB). Anschließend brachten vier Relief Pitcher den Shutout souverän über die Bühne.

Los Angeles Dodgers (98-57) - San Francisco Giants (61-94) 1:2 BOXSCORE

  • Madison Bumgarner lief kurz vor Saisonende nochmal zu großer Form auf. Der Lefty gab in 7 2/3 Innings nur einen Run - ein Homerun von Catcher Austin Barnes - ab. Sam Dyson holte sich im neunten Inning seinen 14. Save.
  • Offensiv reichten den Giants RBI-Singles von Buster Posey im ersten sowie Denard Span im fünften Inning.

Interleague Play

Cincinnati Reds (66-89) - Boston Red Sox (90-64) 0:5 BOXSCORE

  • Die Red Sox marschieren weiter unaufhaltsam Richtung AL-East-Titel. Dank des Sieges ist ihre Magic Number auf 5 geschrumpft. Der Vorsprung auf die Yankees beträgt vier Spiele.
  • Die Entscheidung fiel essenziell im sechsten Inning durch einen 3-Run-Homerun von Mitch Moreland. Vielmehr brauchte Starter Eduardo Rodriguez (6-6) nicht, denn in 7 2/3 Innings ließ er ganze drei Hits zu.

Seite 1: National League und Interleague Play

Seite 2: American League

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung