Suche...

Beltre kritisiert Rangers nach Darvish-Deal

Mittwoch, 02.08.2017 | 09:41 Uhr
Adrian Beltre ist vom Abgang von Yu Darvish nicht begeistert
Advertisement
NHL
Capitals @ Islanders
NBA
Celtics @ Bulls
NFL
Patriots @ Dolphins
NBA
76ers @ Timberwolves
NBA
Thunder @ Pacers
NBA
Lakers @ Cavaliers
NFL
Broncos @ Colts
NHL
Penguins @ Golden Knights
NBA
Spurs @ Rockets
NFL
Bears @ Lions
NHL
Canadiens @ Senators
NBA
Jazz @ Cavaliers
NFL
Chargers @ Chiefs
NFL
RedZone -
Week 15
NBA
Kings @ Raptors
NHL
Blues @ Jets
NFL
Cowboys @ Raiders
NHL
Kings @ Flyers
NFL
Falcons @ Buccaneers
NBA
Warriors @ Lakers
NHL
Hurricanes @ Maple Leafs
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Lakers @ Rockets
NBA
Celtics @ Knicks
NBA
Lakers @ Warriors
NHL
Jets @ Islanders
NHL
Maple Leafs @ Rangers
NBA
Mavericks @ Hawks
NFL
RedZone -
Week 16
NBA
76ers @ Knicks
NBA
Cavaliers @ Warriors
NFL
Steelers @ Texans
NBA
Wizards @ Celtics

Third Baseman Adrian Beltre ist nicht erfreut über die Herangehensweise seiner Texas Rangers an die Trade Deadline der MLB. Besonders der Trade von Pitcher Yu Darvish zu den Los Angeles Dodgers stößt ihm übel auf.

Am Sonntag noch hatte Beltre seinen 3000. Hit in der MLB geschafft und wurde damit zum 31. Spieler überhaupt, dem dies gelang. Keine 24 Stunden später sah er dann mit an, wie die Rangers seinen Teamkollegen, Pitching Ace Yu Darvish, abgaben.

Am Dienstag reagierte er nun auf den Abgang des Japaners: "Wir sind nicht begeistert von diesem Trade", so Beltre gegenüber der Dallas Morning News: "Ich denke nicht, dass wir komplett einverstanden sind, dass die Situation in diesem Jahr aussichtslos ist. Es war eine schwierige Situation."

Beltre versuchte Verständnis für die Entscheidung des Front Offices aufzubringen, aber: "Ich weiß, dass er am Ende des Jahres Free Agent wird und sie haben versucht, noch irgendwas für ihn zu bekommen. Ich versuche die geschäftliche Seite zu verstehen, ich verstehe also, was sie da getan haben, aber auf der Baseballseite bin ich nicht glücklich." Aber der 3000-Hit-Mann stellte auch klar: "Das spielt keine Rolle. Das wird unsere Mentalität nicht verändern."

Adrian Beltre stellt Karriereende bei Texas Rangers infrage

Auf die Frage, ob der 38-Jährige den Plan für ein Karriereende in Texas überdenken würde, sollten die Rangers in der kommenden Saison nicht oben angreifen wollen, sagte er deutlich: "Ja, das würde meine Meinung sicher verändern. Zu diesem Zeitpunkt meiner Karriere bin ich nicht für einen Rebuild hier. Aber ich glaube nicht, dass es so kommen wird. Ich glaube, es besteht die Möglichkeit, dass dieses Team besser spielen kann. Ich konzentriere mich immer noch auf dieses Jahr und denke nicht über nächste Saison nach, aber das würde die Dinge für mich ändern."

Beltres Vertrag läuft Ende der Saison 2018 aus. Allerdings wird selbiges kein Jahr für einen Neuaufbau sein, wie auch President of Baseball Operations und General Manager Jon Daniels bestätigte: "Ich sehe das keineswegs so."

Dieser Artikel wurde ohne vorherige Ansicht durch die Major League Baseball veröffentlicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung