Suche...

MLB: Spielberichte, Boxscores, Fakten am 21.08.17

Cubs besiegen Jays nach wilder Schlussphase

Montag, 21.08.2017 | 08:41 Uhr
Javier Baez erzielte den Run zum Sieg der Cubs nach wildem Schlussspurt
Advertisement
NFL
Live
Vikings @ Lions
NHL
Penguins @ Bruins
NHL
Islanders @ Flyers
NHL
Senators @ Blue Jackets
NBA
Bulls @ Warriors
NBA
Pelicans @ Warriors
NFL
RedZone -
Week 12
NFL
Bills @ Chiefs
NHL
Canucks @ Rangers
NBA
Suns @ Timberwolves
NHL
Oilers @ Bruins
NFL
Buccaneers @ Falcons (DELAYED)
NFL
Packers @ Steelers
NBA
Cavaliers @ 76ers
NHL
Flyers @ Penguins
NBA
Wizards @ Timberwolves
NBA
Grizzlies @ Spurs
NBA
76ers @ Celtics
NFL
Redskins @ Cowboys
NHL
Maple Leafs @ Oilers
NBA
Timberwolves @ Thunder
NBA
Clippers @ Mavericks
NFL
RedZone -
Week 13
NBA
Magic @ Knicks
NHL
LA Kings @ Blackhawks
NFL
Eagles @ Seahawks
NHL
Sharks @ Capitals
NBA
Warriors @ Pelicans
NFL
Steelers @ Bengals
NBA
Wizards @ Trail Blazers

In einem verrückten Extra Inning haben die Chicago Cubs die Partie gegen die Toronto Blue Jays gedreht und einen Heimsieg eingefahren. Die Boston Red Sox bauten derweil ihre Führung in der American League East durch einen Sieg über den Erzrivalen wieder aus. Die Houston Astros warfen derweil das Spiel gegen die Oakland Athletics buchstäblich weg.

American League

Tampa Bay Rays (61-65) - Seattle Mariners (63-62) 3:0 BOXSCORE

  • Ian Snell pitchte sieben 2-Hit-Innings und gab nur zwei Walks bei acht Strikeouts ab. Damit fuhr er erst seinen zweiten Sieg der Saison ein (2-6).
  • Die Runs besorgten derweil Kevin Kiermaier und Adeiny Hechavarria (2 RBI) jeweils mit Homeruns.

Boston Red Sox (71-52) - New York Yankees (66-57) 5:1 BOXSCORE

  • Die Red Sox haben ihren Vorsprung auf die Yankees in der AL East wieder auf fünf Spiele ausgebaut.
  • Rick Porcello ließ in sechs Innings nur drei Hits, darunter einen Solo-Homerun von Brett Gardner, zu und schaffte vier Strikeouts (3 BB).
  • Bester Mann auf Seiten Bostons war Center Fielder Jackie Bradley Jr., der sein Team mit drei RBI (2-3) anführte.

Baltimore Orioles (60-64) - Los Angeles Angels (64-60) 1:5 BOXSCORE

  • Cameron Maybin war der entscheidende Mann für die Angels. Er kam im achten Inning als Pinch-Hitter und lieferte das RBI-Single zum Sieg.
  • Right Fielder Kole Calhoun erzielte drei Runs selbst und war insgesamt vier Mal auf Base (1-2, BB, HR). Shortstop Andrelton Simmons schlug zudem einen 2-Run-Homerun im sechsten Inning.

Houston Astros (76-48) - Oakland Athletics (54-70) 2:3 BOXSCORE

  • Diese Niederlage hatten sich die Houston Astro aboslut selbst zuzuschreiben! Für keinen der drei Runs wurde den A's ein RBI gut geschrieben.
  • Schon im ersten Inning "schlug" A's-Shortstop Marcus Semien einen Little-League-Homerun und brachte damit zwei Runs nach Hause. Shortstop Alex Bregman und First Baseman Marwin Gonzalez leisteten sich jeweils Errors.
  • Den entscheidenden dritten Run erzielte dann Jed Lowrie nach einem Passed Ball von Catcher Juan Centeno im siebten Innings.

Kansas City Royals (62-61) - Cleveland Indians (68-54) 7:4 BOXSCORE

  • Shortstop Alcides Escobar und Third Baseman Cheslor Cuthbert führten die Royals mit je drei RBI an, Cuthbert schlug zudem einen Solo-Homerun im vierten Inning.
  • Jason Hammel ließ in sechs Innings drei Runs auf fünf Hits zu und erzielte drei Strikeouts bei einem Walk. Sein Gegenüber, Danny Salazar, gab hingegen zwölf Hits und sechs Runs in 4 2/3 Innings ab.

Texas Rangers (61-62) - Chicago White Sox (47-74) 2:3 BOXSCORE

  • Dank eines Sahnetags von Pitchter Miguel Gonzalez gelang den White Sox der Auswärtssieg in Texas. Er pitchte sechs Shutout-Innings und gab vier Hits und vier Walks ab. Hinzu kamen sechs Strikeouts.
  • Die White Sox erzielten ihre drei Runs im vierten Inning. Omar Narvaez schlug ein RBI-Single, Tyler Saladino anschließend ein 3-Run-Double.

Interleague Play

Detroit Tigers (54-69) - Los Angeles Dodgers (87-35) 6:1 BOXSCORE

  • Justin Verlander gab bis zum sechsten Inning keinen Hit ab. Dann schlug Curtis Granderson einen Solo-Homerun. Doch mehr Offense war für die Dodgers nicht drin.
  • Verlander gab insgesamt nur zwei Hits in acht Innings ab und sammelte neun Strikeouts.
  • Für die Offense sorgten in erster Linie Justin Upton und Miguel Cabrera. Upton schlug einen 2-Run-Homer im sechsten Inning, während Cabrera mit einem 2-Run-Double im achten Inning den Deckel draufmachte.

Chicago Cubs (66-57) - Toronto Blue Jays (59-65) 6:5 (10 Inn.) BOXSCORE

  • Ein vogelwildes zehntes Inning sorgte für die Entscheidung zugunsten der Cubs.
  • Die Jays gingen durch ein RBI-Single von Kevin Pillar in Führung und legte durch einen Bases-Loaded-Walk von Nori Aoki noch einen Run nach.
  • Die Antwort der Cubs folgte zugleich: Ein Wild Pitch Roberto Osuna bescherte den Hausherren das 4:5, ein 2-Run-Single von Alex Avila brachte schließlich die Entscheidung.

Minnesota Twins (63-59) - Arizona Diamondbacks (67-57) 12:5 BOXSCORE

  • Linkshänder T.J. McFarland machte seinen ersten Start seit 2014 in der MLB und es lief nicht eben gut. Er schaffte genau ein Out und ließ sieben Runs im ersten Inning zu. Insgesamt erzielten die Twins im ersten neun Runs.
  • Left Fielder Eddie Rosario schlug dabei einen Grand Slam (2-5), während Catcher Chris Gimenez (3-3, 3 R, 2 RBI) und Second Baseman Brian Dozier jeweils Homeruns schlugen (1-3, 3 BB, 3 R).
  • Max Kepler schlug an Position sieben und war 1-4 mit zwei RBI und einem Double.

Seite 1: American League und Interleague Play

Seite 2: National League

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung