Suche...

MLB: Spielberichte, Boxscores, Fakten am 20.08.17

Sale besiegt: Yankees schlagen Boston

Sonntag, 20.08.2017 | 10:58 Uhr
Todd Frazier (l.) und Tyler Austin feiern ihren Sieg über die Red Sox
Advertisement
NBA
Bulls @ Lakers
NBA
Warriors @ Thunder
NFL
Vikings @ Lions
NHL
Penguins @ Bruins
NHL
Islanders @ Flyers
NHL
Senators @ Blue Jackets
NBA
Bulls @ Warriors
NBA
Pelicans @ Warriors
NFL
RedZone -
Week 12
NHL
Canucks @ Rangers
NBA
Suns @ Timberwolves
NHL
Oilers @ Bruins
NFL
Packers @ Steelers
NBA
Cavaliers @ 76ers
NHL
Flyers @ Penguins
NBA
Wizards @ Timberwolves
NBA
Grizzlies @ Spurs
NBA
76ers @ Celtics
NFL
Redskins @ Cowboys
NHL
Maple Leafs @ Oilers
NBA
Timberwolves @ Thunder
NBA
Clippers @ Mavericks
NFL
RedZone -
Week 13
NBA
Magic @ Knicks
NHL
LA Kings @ Blackhawks
NFL
Eagles @ Seahawks
NHL
Sharks @ Capitals

Die New York Yankees haben ihr Auswärtsspiel bei den Boston Red Sox gewonnen und dabei Bostons Ass Chris Sale geschlagen. Die Chicago Cubs fahren den nächsten Sieg ein, natürlich auch die Los Angeles Dodgers. Die Minnesota Twins bleiben am Drücker, auch Max Kepler macht eine gute Figur.

American League

Baltimore Orioles (60-63) - Los Angeles Angels (63-60) 1:5 BOXSCORE

  • Mike Trout hat es schon wieder getan. Der amtierende AL MVP schlug gegen die O's zwei Homeruns und ist damit der dritte Spieler in der Geschichte der Liga, der schon sechs Spielzeiten mit mindestens 25 Homeruns auf dem Konto hat, bevor er als 26-Jähriger in eine Saison startet. Die anderen beiden? Die Hall-Of-Famer Eddie Matthews und Frank Robinson.
  • Die Halos erzielten alle Runs durch den Long Ball, weil auch Luis Valbuena zwei Homeruns auflegte.
  • Starter J.C. Ramirez (5 IP, 1 ER) fuhr den Sieg ein. Bei den Orioles hatte nur Manny Machado ein Spiel mit 2 Hits.

Boston Red Sox (70-52) - New York Yankees (66-56) 3:4 BOXSCORE

  • Gegen Chris Sale ist eigentlich kein Kraut gewachsen, aber diesmal kamen die Yankees gegen den Lefty zum Zug: DH Tyler Austin gelang im zweiten Inning ein 3-Run-Shot, auch Todd Frazier ging gegen Sale (7 IP, 4 ER, 9 SO) noch einmal "deep".
  • Das reichte, weil C.C. Sabathia (6 IP, 2 ER) die Stellung hielt und der Bullpen diesmal bei den Bronx Bombers nicht versagte: Dellin Betances fuhr den Save ein, nachdem Manager Joe Girardi den derzeit schwachen Aroldis Chapman abgesägt hatte. Sabathia, gerade erst von der DL zurückgekehrt, schaffte 4 Strikeouts und ist damit der Lefty mit den meisten Strikeouts in der Geschichte der American League.
  • Aaron Judge (0-4, 3 SO) sicherte sich einen wenig schmeichelhaften Rekord: Zum 36. Mal in Folge kassierte er mindestens einen Strikeout, damit gehört ihm der ewige Rekord der MLB.

Tampa Bay Rays (60-65) - Seattle Mariners (63-61) 6:7 BOXSCORE

  • Wieder ein Homerun von Nelson Cruz, schon Nummer 31 für den Slugger der Mariners. Held des Abends war diesmal jedoch Mitch Haniger: Dem Right Fielder gelang im dritten Inning der erste Grand Slam seiner Karriere.
  • 7:2 führten die Mariners zwischenzeitlich, aber nachdem Starter Ariel Miranda (5 IP, 3 ER) aus dem Spiel war, gab der Bullpen noch einmal zwei Long Balls ab, darunter Closer Edwin Diaz. Trotzdem reichte es für den knappen Sieg.
  • Rays-Starter Jake Odorizzi war übrigens schon nach 3.2 Innings (7 ER) draußen.

Texas Rangers (61-61) - Chicago White Sox (46-74) 17:7 BOXSCORE

  • Achter Sieg in den letzten zehn Spielen: Die Rangers sind wieder ganz nah dran an den Wildcards in der AL. 20 Hits (und 7 Walks) verbuchte das Lineup gegen die White Sox, deren Starter Derek Holland (2.2 IP, 7 ER) war sehr früh draußen.
  • Mike Napoli (2-5, HR) und Rougned Odor (2-4, 2 HR) kamen auf je 5 RBI, Shin-Soo Choo (4-6) hatte 3 RBI.
  • Dabei hatten die Sox nach dem ersten Inning sogar 5:0 geführt. Danach bekam Starter Martin Perez von Texas das Spiel aber doch noch in den Griff.

Houston Astros (76-47) - Oakland Athletics (53-70) 3:0 BOXSCORE

  • 6 Hits ließ Colin McHugh (6 IP, 3 SO) als Starter der Astros zu. Dass er trotzdem seinen ersten Sieg der Saison feiern konnte, verdankte er auch der Defense hinter sich, die gleich sechs Double-Plays, also zwei Outs gleichzeitig, schaffte. "So werden Innnings und Aufholjagden natürlich schnell beendet. Ich hatte das Glück, ein paar Double Plays zu bekommen", sagte er.
  • Für die Offense sorgten Marwin Gonzalez mit einem 2-Run-Single und ein langer Homerun von Alex Bregman im achten Durchgang.

Kansas City Royals (61-61) - Cleveland Indians (68-53) 0:5 BOXSCORE

  • Fünfter Sieg in Folge für Trevor Bauer, der die Royals für 6.1 Innings kaltstellte (2 BB, 4 SO). "Ich war heute nicht gut drauf", wehrte er aber ab. Vor allem die Defense sei für den Shutout verantwortlich. "Sie hat einfach sehr gut gespielt."
  • Das Lineup der Indians kam auf 9 Hits, darunter 4 Doubles. Royals-Starter Jason Vargas verbuchte zwar 7 Strikeouts, gab aber auch 4 Earned Runs ab. Er zeigte sich danach "frustriert" über seine Fehler: "Das passiert zuletzt einfach zu oft."

Interleague Play

Chicago Cubs (65-57) - Toronto Blue Jays (59-64) 4:3 BOXSCORE

  • Neunter Sieg im 10. Interleague Game für die Cubbies: Angeführt von Ian Happ (2-3, HR, BB, 2 RBI) und Starter Jose Quintana (6 IP, 2 ER, 8 SO) setzte man sich in der NL Central weiter ab.
  • Die Blue Jays schafften nur 6 Hits, allerdings kamen auch ein paar fantastische Defensiv-Aktionen der Cubbies dazu. "Wir haben gekämpft, aber in diesem Ballpark muss man einfach Homeruns schlagen", monierte Manager John Gibbons. "Wir haben sehr gut gepitcht. Es hat einfach nicht gereicht."

Detroit Tigers (53-69) - Los Angeles Dodgers (87-34) 0:3 BOXSCORE

  • Nichts Neues an der Dodgers-Front. Diesmal dauerte es bis zum siebten Inning, bevor endlich Runs an der Anzeigetafel standen - aber dann brach man gegen Tigers-Starter Michael Fulmer (7 IP, 1 R, 0 ER) durch, auch dank eines Errors. "Frustrierend, der letzte Pitch wollte einfach nicht kommen", ärgerte sich Fulmer.
  • Umgekehrt bissen sich die Tigers die Zähne an Hyun-Jin Ryu aus (5 IP, 3 H, 4 SO). Er und drei Reliever machten den 4-Hitter perfekt.
  • Alles war jedoch nicht perfekt: Super-Rookie Cody Bellinger musste im siebten Inning runter, weil er auf der Jagd nach einem Fly Ball umknickte. "Er wird morgen nicht starten, aber er wird spielen können", sagte Manager Dave Roberts. "Das hätte sehr viel schlimmer sein können."
  • Curtis Granderson feierte sein Debüt für die Dodgers im Left Field (0-4, R).

Minnesota Twins (62-59) - Arizona Diamondbacks (67-56) 5:0 BOXSCORE

  • Wer hätte gedacht, dass Twins-Starter Jose Berrios das Duell mit Zack Greinke so locker für sich entscheidet! Berrios ließ den Diamondbacks über 7 Innings gerade mal 2 Hits, während Greinke schon nach vier Innings draußen war (5 R, 4 ER).
  • Die Twins erzielten alle ihre Runs im vierten Inning. Auch Max Kepler kam dabei zum Zug. Im gelang ein 2-Run-Single, es war sein einziger Hit des Tages.

Seite 1: American League und Interleague Play

Seite 2: National League

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung