Suche...

Schon wieder Stanton!

Mittwoch, 16.08.2017 | 10:00 Uhr
Giancarlo Stanton schickt sich derzeit an, Homerun-Rekorde zu brechen
Advertisement
NBA
Timberwolves @ Clippers
NBA
Cavaliers @ Spurs
NBA
Rockets @ Mavericks
NHL
Capitals @ Panthers
NBA
Wizards @ Thunder
NBA
76ers @ Spurs
NBA
Thunder @ Pistons
NFL
NFC @ AFC (Pro Bowl)
NBA
Bucks @ Bulls
NBA
Celtics @ Nuggets
NBA
Nuggets @ Spurs
NBA
Knicks @ Celtics
NBA
Rockets @ Spurs
NBA
Lakers @ Nets
NBA
Bulls @ Clippers
NBA
Lakers @ Thunder

Giancarlo Stanton ist derzeit unaufhaltsam: Der Homerun-Leader von den Miami Marlins schafft das sechste Spiel in Folge mit einem Homerun und steuert auf jede Menge MLB-Bestmarken zu. Die Boston Red Sox feiern einen ungefährdeten Sieg, Max Kepler und die Twins sind gegen Cleveland chancenlos. Die Siegesserie der Los Angeles Angels ist vorüber. Und die Dodgers eilen von Sieg zu Sieg.

American League

Minnesota Twins (59-58) - Cleveland Indians (65-52) 1:8 BOXSCORE

  • Diesmal konnte der 44-Jährige Bartolo Colon für die Twins nicht auftrumpfen: Die Indians schlugen gegen den Altmeister drei Solo-Homeruns, nach 5 Innings war Schluss (7 H, 3 ER, 3 SO).
  • Im siebten und neunten Inning folgten noch ein 3-Run-Shot und ein 2-Run-Homerun für die Indians. Deren bester Mann war First Baseman Carlos Santana mit zwei Long Balls, er kam gleich fünfmal auf Base (3-3, 3R, 3 RBI, 2BB). Starting Pitcher Danny Salazar stellte derweil die Twins kalt (7 IP, 1 ER, 10 SO).
  • Max Kepler spielte im Right Field und kam in vier At-Bats auf einen Hit.

Toronto Blue Jays (57-62) - Tampa Bay Rays (60-61) 4:6 BOXSCORE

  • Seit 1973 und der Einführung des Designated Hitter in der American League war keine Mannschaft so offensivschwach wie die Rays in den letzten zehn Spielen: Nur 12 Runs erzielte das Team, fünfmal blieb man sogar gleich ohne Run. Gegen die Blue Jays wachte man endlich auf. "Wir haben diesen Sieg gebraucht. Nach den ersten Runs fiel die Spannung vom Team ab", sagte Manager Kevin Cash erleichtert.
  • Lucas Duda und Wilson Ramos schlugen Homeruns für die Rays, die insgesamt 13 Hits und 5 Walks zustande brachten. Torontos Starter Marco Estrada kam nicht aus dem fünften Inning (4.1 IP, 10 H, 6 ER).
  • Mit einem 3-Run-Shot im fünften Inning stellte Josh Donaldson für die Blue Jays auf 4:6, aber gegen den Bullpen der Gäste blieb man dann chancenlos. Alex Colome fuhr den 35. Save der Saison ein.

Texas Rangers (58-60) - Detroit Tigers (53-66) 10:4 BOXSCORE

  • Im ersten At-Bat gegen Justin Verlander kassierte Rangers-Slugger Joey Gallo noch ein Strikeout in 3 Pitches, aber beim zweiten Mal an der Platte revanchierte er sich mit einem Monster-Homerun über fast 460 Fuß. Schon der 34. Homerun von Gallo in dieser Saison, sein neunter Jack im August.
  • Verlander (6 IP, 5 ER, 8 SO) ließ noch zwei weitere Homeruns von Mike Napoli und Robinson Chirinos zu und kassierte seine achte Niederlage der Saison. Auf der Gegenseite war Starter A.J. Griffin mehr als solide (5 IP, 1 ER, 4 SO).
  • Die Rangers erzielten ihre 10 Runs mit gerade einmal 11 Hits. Das Pitching der Tigers lässt zuletzt allerdings auch zu wünschen übrig: In den letzten elf Spielen haben die Starter ein ERA von fast 8.

Oakland Athletics (53-67) - Kansas City Royals (60-59) 10:8 BOXSCORE

  • Gleich elf Runs sahen die Zuschauer im Coliseum im achten Inning: Nachdem die A's nach drei Durchgängen mit 4:3 in Führung lagen, tat sich lange Zeit nichts mehr, die beiden Starter fingen sich im Mittelteil des Spiels. Aber als Jason Hammel (6 IP, 4 ER, 6 SO, 3 HR) und Chris Smith (5.1 IP, 3 ER) aus dem Spiel waren, versagten gleich beide Bullpens.
  • Zunächst schlugen die Royals zu: Drei Homeruns im oberen Teil des achten Innings, darunter der 35. Long Ball von Mike Moustakas. Aber Oakland schlug mit 6 Runs im unteren Teil zurück, darunter ein 3-Run-Double von Matt Joyce.
  • Insgesamt gelangen den A's 14 Hits, die ersten sechs Spieler im Lineup schafften je 2 Hits.

Seattle Mariners (60-61) - Baltimore Orioles (59-61) 3:1 BOXSCORE

  • Fünf Niederlagen in Folge haben die Mariners aus dem Wildcard-Spot gespült, da kam der gute Start von Andrew Albers gerade recht (5 IP, 1 ER, 4 SO). Es war sein erster Start in den Majors seit 2013 und auch sein erster Sieg seit vier Jahren.
  • Wade Miley auf der Gegenseite ließ 3 Runs zu und schaffte nicht ganz fünf Innings (4.2 IP, 3 ER, 3 BB, 4 SO).
  • Slugger Nelson Cruz kam bei den Mariners auf seinen 96. RBI in dieser Saison, damit führt er die American League an.

Seite 1: American League

Seite 2: Interleague Play

Seite 3: National League

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung