Suche...

Dramatisches Yankees-Comeback gegen Sox

Samstag, 12.08.2017 | 08:26 Uhr
Aaron Hicks hatte großen Anteil am Comeback-Sieg der Yankees
Advertisement
NHL
Live
Capitals @ Islanders
NBA
Celtics @ Bulls
NFL
Patriots @ Dolphins
NBA
76ers @ Timberwolves
NBA
Thunder @ Pacers
NBA
Lakers @ Cavaliers
NFL
Broncos @ Colts
NHL
Penguins @ Golden Knights
NBA
Spurs @ Rockets
NFL
Bears @ Lions
NHL
Canadiens @ Senators
NBA
Jazz @ Cavaliers
NFL
Chargers @ Chiefs
NFL
RedZone -
Week 15
NBA
Kings @ Raptors
NHL
Blues @ Jets
NFL
Cowboys @ Raiders
NHL
Kings @ Flyers
NFL
Falcons @ Buccaneers
NBA
Warriors @ Lakers
NHL
Hurricanes @ Maple Leafs
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Lakers @ Rockets
NBA
Celtics @ Knicks
NBA
Lakers @ Warriors
NHL
Jets @ Islanders
NHL
Maple Leafs @ Rangers
NBA
Mavericks @ Hawks
NFL
RedZone -
Week 16
NBA
76ers @ Knicks
NBA
Cavaliers @ Warriors
NFL
Steelers @ Texans
NBA
Wizards @ Celtics

Die New York Yankees drehten das Spiel gegen den Erzrivalen Boston Red Sox auf dramatische Weise kurz vor Ende. Derweil spielte Max Kepler für die Minnesota Twins erneut groß auf. Die Los Angeles Angels machten derweil einen großen Schritt im Playoff-Rennen.

American League

New York Yankees (61-53) - Boston Red Sox (65-50) 5:4 BOXSCORE

  • Die Yankees-Offense sah kein Land für sieben Innings, doch dann trat Aaron Hicks auf den Plan und erweckte die Bronx mit einem 2.Run-Homerun gegen Reliever Addison Reed zum 2:3. Didi Gregorius sorgte mit einem RBI-Single für den Ausgleich und Todd Fraziers RBI-Single brachte die Yankees in Führung.
  • Die Red Sox machten es dann im neunten Inning nochmal spannend und luden die Bases mit drei Walks gegen Closer Aroldis Chapman. Es folgte ein Sacrifice Fly von Andrew Benintendi mit keinem Out - doch Eduardo Nunez versuchte dabei ohne Not von der zweiten zur dritten Base zu kommen. Left Fielder Hicks warf ihn aus und wenig später beendete Chapman die Partie.
  • Die Sox waren durch zwei Homeruns von Hanley Ramirez und Benintendi zuvor mit 3:0 in Führung gegangen.

Detroit Tigers (52-63) - Minnesota Twins (58-56) 4:9 BOXSCORE

  • Es war der Abend des Max Kepler! Der Right Fielder schlug einen 2-Run-Homerun und hatte insgesamt 3 RBI (3-5) an Position zwei schlagend. Zudem sorgte er für das entscheidende Play im achten Inning: Durch einen spektakulären Catch verhinderte er einen Hit gegen Jordan Hicks, anschließend warf er Base Runner Nick Castellanos an der dritten Base für ein Double Play aus.
  • Left Fielder Eddie Rosario kam ebenso auf drei RBI (3-5) und einen Homerun, während First Baseman Joe Mauer zwei RBI aufwies (3-5).

Tampa Bay Rays (59-58) - Cleveland Indians (61-52) 0:5 BOXSCORE

  • Carlos Carrasco lieferte eine Gala-Vorstellung ab. Der Rechtshänder hatte zehn Strikeouts über acht Shutout-Innings und ließ erst im siebten Inning den ersten von zwei Hits zu - ein 2-Out-Single von Logan Morrison.
  • Edwin Encarnacion schlug einen Homerun, während Neuzugang Jay Bruce als einziger Spieler im Spiel auf zwei Hits kam (2-4, R).

Texas Rangers (55-59) - Houston Astros (71-44) 6:4 BOXSCORE

  • In Arlington war an Linkshänder Cole Hamels kein Vorbeikommen. Er pitchte sieben Shutout-Innings und ließ nur drei Hits und zwei Walks zu, sammelte zudem fünf Strikeouts. Hamels verbesserte damit seine Bilanz auf 7-1.
  • Elvis Andrus war 3-4 mit drei Runs für die Rangers, während Nomar Mazara und Carlos Gomez jeweils zwei RBI zum Sieg beisteuerten.
  • Auf Seiten der Astros schlug George Springer seinen 28. Homerun der Saison, ein 2-Run-Shot.

Oakland Athletics (51-65) - Baltimore Orioles (57-59) 5:4 BOXSCORE

  • Die Entscheidung im Coliseum fiel erst im achten Inning durch zwei Runs der A's. Jed Lowrie besorgte den 4:4-Ausgleich durch ein RBI-Double, anschließend schlug Chad Pinder einen Sacrifice Fly, der Marcus Semien nach Hause brachte und die A's in Führung.
  • Die O's verschwendeten damit einen ordentlichen Start von Ubaldo Jimenez, der in 5 1/3 Innings drei Runs auf sechs Hits abgab und elf Strikeouts sammelte.

Seattle Mariners (59-58) - Los Angeles Angels (59-58) 5:6 BOXSCORE

  • Vier war die Zahl des Tages für die Angels. Mit vier Runs lagen sie zurück gegen die Mariners, vier Runs holten sie im siebten Inning und es war ihr vierter Sieg in Serie. Damit zogen sie mit den M's gleich und liegen nur ein halbes Spiel hinter den Twins, die aktuell die zweite Wildcard der American League innehaben.
  • Albert Pujols eröffnete die Rallye mit einem 2-Run-Single im siebten Inning. Es folgte ein RBI-Single von C.J. Cron und ein RBI-Double durch Andrelton Simmons zum Ausgleich. Die Entscheidung fiel dann im neunten durch einen Error von Shortstop Jean Segura, woraufhin Mike Trout von der zweiten Base nach Hause kam.
  • Trout blieb zwar ohne Hit (0-2), kam aber dreimal per Walk auf Base und erzielte zwei Runs.

Chicago White Sox (45-68) - Kansas City Royals (57-58) 6:3 BOXSCORE

  • Die White Sox erzielten vier Runs im siebten Inning und bogen damit auf die Siegerstraße ein. Tim Anderson sorgte dabei mit einem 2-Run-Homerun für den Big Hit.
  • Da halfen dann auch die zwei Homeruns von KC-Third-Baseman Mike Moustakas nicht, der damit zwei RBI beisteuerte. Es waren die einzigen RBI der Sox, denn der dritte Run Chicagos resultierte aus einem Wild Pitch von Tyler Clippard im neunten Inning, woraufhin Alcides Escobar zur Home Plate kam.

Interleague Play

Toronto Blue Jays (54-61) - Pittsburgh Pirates (58-58) 2:4 BOXSCORE

  • Die Pirates fuhren einen möglichen Pyrrhus-Sieg in Kanada ein, denn schon im dritten Inning musste Star-Spieler Andrew McCutchen das Spiel mit einer Knieverletzung verlassen. Eine Diagnose steht noch aus.
  • Pittsburgh erzielte alle vier Runs im dritten Inning Inning und McCutchen steuerte kurz vor seinem Abgang ein RBI-Double bei.
  • Den Rest besorgte Starter Jamison Taillon, der in sechs Innings nur zwei Runs auf sechs Hits zuließ und sieben Strikeouts fabrizierte. Auf Seiten Torontos pitchte Marcus Stroman acht starke Innings und gab nur vier Hits und keinen Earned Run ab - alle vier Runs waren nach zwei Errors von Rob Refsnyder unearned.

Seite 1: American League und Interleague Play

Seite 2: National League

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung