Suche...
MLB

Yankees-Defense beendet Durststrecke

Brett Gardner verhinderte einen Hit mit einem Catch an der Mauer

Nach zahlreichen Unzulänglichkeiten zuletzt war es ausgerechnet die Defensive, die den New York Yankees einen Auswärtssieg bescherte. Die Boston Red Sox gewannen derweil auch das dritte Spiel gegen die Chicago White Sox. Die Chicago Cubs glichen die Serie gegen die Washington Nationals aus, während die Los Angeles Dodgers den nächsten Meilenstein erreichten.

National League

Chicago Cubs (58-51) - Washington Nationals (64-44) 7:4 BOXSCORE

  • Die Cubs durften sich am Samstag auf ihre beiden etatmäßigen Catcher verlassen. Im ersten Inning schlug Alex Avila einen 2-Homerun, der ein Inning mit vier Runs beendete. Im sechsten dann war es Willson Contreras, der im Left Field startete, der einen 2-Homerun zur Vorentscheidung nachlegte.
  • Contreras hatte auch die meisten RBI im Spiel, nämlich drei (2-4). Auf Seiten der Gäste schlug Bryce Harper einen Homerun im ersten Inning und erzielte insgesamt zwei Runs (2-5).

New York Mets (49-59) - Los Angeles Dodgers (78-32) 4:7 BOXSCORE

  • Die Dodgers schlugen fünf Homeruns im Citi Field. Cody Bellingers 2-Run-Shot im sechsten Inning sorgte für einen zwischenzeitlichen Ausgleich, der Solo-Shot von Yasiel Puig im siebten für die ultimative Führung.
  • Die Dodgers haben nun 43 ihrer letzten 50 Spiele gewonnen und das ist entspricht der besten Bilanz in einer Spanne von 50 Spielen seit 1912. Damals schafften es die New York Giants ebenfalls, eine Bilanz von 43-7 zu erspielen.
  • Die Mets erwischten einen Traumstart und waren durch drei Homeruns von Michael Conforto, Wilmer Flores und Curtis Granderson imersten Inning 3:0 in Führung gegangen.

Pittsburgh Pirates (53-57) - San Diego Padres (49-60) 3:5 BOXSCORE

  • Offensiv überzeugte vor allem First Baseman Wil Myers bei den Gästen. Er kam auf drei RBI und schlug einen 2-Run-Homerun im fünften Inning. Shortstop Dusty Coleman sorgte mit seinem 2-Run-Homerun im achten Inning für die finalen Runs des Spiels.
  • Padres-Starter Dinelson Lamet pitchte 5 2/3 Innings und gab nur einen Hit und drei Walks ab. Anschließend hielten fünf Reliever die knappe Führung und Closer Brad Hand pitchte ein perfektes neuntes Inning für den Save.

Atlanta Braves (51-58) - Miami Marlins (51-57) 7:2 BOXSCORE

  • Freddie Freeman ebnete den Weg zum Heimsieg mit einem 3-Run-Homerun im siebten Inning. Insgesamt war er 2-4 mit vier RBI und zwei Runs.
  • Auf dem Mound überzeugte Mike Foltynewicz, der in 6 1/3 Innings nur einen Run auf vier Hits abgab und elf Strikeouts sammelte.
  • Giancarlo Stanton wiederum schlug seinen 36. Homerun der Saison, womit er seine MLB-Führung weiter ausbaute.

Cincinnati Reds (45-65) - St. Louis Cardinals (54-56) 1:4 BOXSCORE

  • Joey Votto brachte die Reds mit einem Homerun im ersten Inning in Führung, doch die wehrte nicht lange: Cardinals-Shortstop Paul DeJong drehte die Partie mit einem 2-Run-Shot im dritten Inning.
  • Auf dem Mound wiederum ließ Lance Lynn nach dem Votto-Homer nichts mehr zu und pitchte sechs Innings mit nur drei Hits und drei Walks.

Colorado Rockies (64-47) - Philadelphia Phillies (39-69) 8:5 BOXSCORE

  • Auch wenn es das Endergebnis nicht widerspiegelt, machte Pitching den Unterschied für die Rockies. Starter Jon Gray gab in sieben Innings nur einen Run auf sechs Hits ab und ermöglichte es so seinen Kollegen, ein Polster herauszuspielen.
  • Shortstop Pat Valaika schlug einen 2-Run-Homerun und war 2-4 mit drei RBI. Left Fielder Gerardo Parra wiederum war 3-4 mit zwei RBI und einem Run.

San Francisco Giants (43-69) - Arizona Diamondbacks (63-47) 5:4 (10 Inn.) BOXSCORE

  • Die Saison mag gelaufen sein, doch die Moral stimmt bei den Giants. Trotz 0:4-Rückstand kamen die Hausherren zurück und siegten in Extra Innings.
  • Für die Entscheidung sorgte Jarrett Parker mit einem Walk-Off-RBI-Infield-Single bei zwei Outs und Läufern auf den Ecken im zehnten Inning.
  • Parker kam insgesamt auf zwei RBI, ebenso wie Hunter Pence, der einen 2-Run-Homerun im siebten Inning schlug.

Interleague Play

Tampa Bay Rays (57-55) - Milwaukee Brewers (59-53) 0:3 BOXSCORE

  • Zach Davies gab die Richtung vor und pitchte sieben Shutout-Innings für die Brewers. Mehr noch: Er gab nur einen Hit ab. Hinzu kamen zwei Walks und zwei Strikeouts auf dem Weg zu seinem 13. Saisonsieg (13-5).
  • Shortstop Orlando Arcia brachte Milwaukee mit einem RBI-Double im dritten Inning in Front, Der eingewechselte Third Baseman Hernan Perez schlug dann im neunten Inning einen Solo-Homerun.

Seote 1: National League und Interleague Play

Seite 2: American League

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung