Suche...

Red Sox gewinnen irres Duell mit Indians

Mittwoch, 02.08.2017 | 08:58 Uhr
Christian Vazquez ließ sich nach seinem Walk-Off gegen Cleveland feiern
Advertisement
NBA
Lakers @ Cavaliers
NFL
Broncos @ Colts
NHL
Penguins @ Golden Knights
NBA
Spurs @ Rockets
NFL
Bears @ Lions
NHL
Canadiens @ Senators
NBA
Jazz @ Cavaliers
NFL
Chargers @ Chiefs
NFL
Texans @ Jaguars
NFL
RedZone -
Week 15
NBA
Kings @ Raptors
NHL
Blues @ Jets
NFL
Cowboys @ Raiders
NHL
Kings @ Flyers
NFL
Falcons @ Buccaneers
NBA
Warriors @ Lakers
NHL
Hurricanes @ Maple Leafs
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Lakers @ Rockets
NBA
Celtics @ Knicks
NBA
Lakers @ Warriors
NHL
Jets @ Islanders
NFL
Colts @ Ravens
NHL
Maple Leafs @ Rangers
NBA
Mavericks @ Hawks
NFL
Vikings @ Packers
NFL
RedZone -
Week 16
NBA
76ers @ Knicks
NBA
Cavaliers @ Warriors
NFL
Steelers @ Texans
NBA
Wizards @ Celtics
NFL
Raiders @ Eagles

Die Boston Red Sox haben ein Wahnsinns-Spiel gegen die Cleveland Indians gewonnen. Und da die New York Yankees daheim gegen die Detroit Tigers verloren, stehen die Sox wieder an erster Stelle. In der National League schlugen zwei Pitcher ihre ersten Homeruns, mussten dann aber frühzeitig raus.

National League

Pittsburgh Pirates (51-55) - Cincinnati Reds (43-63) 1:9 BOXSCORE

  • Angeführt von Billy Hamilton schafften die Reds einen Kantersieg im PNC Park. Hamilton schlug einen 3-Run-Homerun im zweiten Inning und legte noch ein Triple nach (2-4, 2 R).
  • Starter Homer Bailey pitchte sechs Innings und gab nur einen Run auf vier Hits und zwei Walks ab und verbesserte damit seine Bilanz auf 3-5.
  • Right Fielder Jesse Winker gab sein MLB-Debüt und schlug direkt im vierten Inning seinen ersten Homerun.

Miami Marlins (50-55) - Washington Nationals (63-42) 7:6 BOXSCORE

  • Max Scherzer erwischte einen extrem komischen Tag. Er schlug seinen ersten Homerun in der MLB. Es war ein 3-Run-Shot im zweiten Inning, in dem Washington insgesamt sechs Runs erzielte. Dann aber verließ er das Spiel mit Nackenbeschwerden nach nur einem gepitchten Inning.
  • Anschließend fielen die Nationals komplett auseinander. Offensiv ging nichts mehr und der Bullpen gab die Führung sukzessive her. Die Krönung des Comebacks: Vier Runs im fünften Inning und ein 3-Run-Homerun von Marcell Ozuna (3-4, 2 R).

Atlanta Braves (48-57) - Los Angeles Dodgers (75-31) 2:3 BOXSCORE

  • Hauchdünn gewannen die Dodgers in Atlanta. Der dritte und entscheidende Run resultierte dabei aus einem Throwing Error von Catcher Tyler Flowers, der beim Steal der dritten Base von Yasiel Puig den Ball ins Left Field feuerte. Puig stand auf und kam nach Hause.
  • Starter Kenta Maeda pitchte sieben Shutout-Innings (2 H, BB, 6 SO) und der Bullpen ließ bis auf einen 2-Run-Homerun von Johan Camargo im achten Inning nichts mehr zu. Neuzugang Tony Watson pitchte das achte im Anschluss an Josh Ravin (0 IP, 2 ER) problemlos (H).
  • First Baseman Cody Bellinger schlug derweil seinen 29. Homerun der Saison und seinen ersten seit dem All-Star-Break.

Milwaukee Brewers (56-52) - St. Louis Cardinals (52-54) 3:2 BOXSCORE

  • Die Brewers gingen schon im ersten Inning mit 3:0 in Führung und durften sich danach auf Starter Jimmy Nelson verlassen. Der Rechtshänder pitchte sechs Innings und gab zwei Runs auf sechs Hits ab.
  • Insgesamt schafften die Brewers nur fünf Hits und nur Catcher Manny Pina (2-3, RBI, BB) schaffte dabei mehr als einen Hit.

Chicago Cubs (57-48) - Arizona Diamondbacks (60-46) 16-4 BOXSCORE

  • Ähnlich wie Max Scherzer gelang auch Jon Lester erstmals in seiner Karriere ein Homerun. Mehr noch: Der eigentlich schwache Hitter Lester war 2-2 mit zwei RBI.
  • Dennoch ging Lester am Ende geknickt aus dem Wrigley Field, denn er hatte trotz Kantersieg nur 4+ Innings zustande gebracht. Nach 104 Pitchtes und drei Runs (5 H, 3 BB, 9 SO) war Schluss. Dennoch schaffte er im Spiel sein 2000. Strikeout.
  • Die Cubs schlugen insgesamt fünf Homeruns und Anthony Rizzo hatte sogar deren zwei (3-5, 3 R, 3 RBI). Albert Almora Jr. und Javier Baez kamen ebenfalls auf je drei RBI.

Colorado Rockies (61-46) - New York Mets (48-56) 5:4 BOXSCORE

  • Die Mets versuchten alles, diese Niederlage abzuwenden. Doch am Ende war es Nolan Arenado, der mit seinem Walk-Off-RBI-Single dem Spuk ein Ende machte.
  • Rockies-Starter Jeff Hoffman pitchte sechs Innings (2 ER) und ging mit einer Führung vom Mound. Neuzugang Pat Neshek gab sie dann jedoch auch aufgrund eines Errors von Shortstop Trevor Story wieder her.
  • Arenado war alles in allem der beste Mann mit vier RBI (2-5) und einem 3-Run-Homerun im sechsten Inning.

Interleague Play

Oakland Athletics (47-60) - San Francisco Giants (41-67) 4:10 BOXSCORE

  • Jeff Samardzija pitchte acht Innings und gab vier Runs (3 ER) auf sechs Hits ab und gewann seinen zweiten Start in Serie (6-11).
  • Hunter Pence schlug einen 3-Run-Homerun sechsten Inning zum Endstand. Catcher Buster Posey war 3-4 mit zwei RBI, während Designated Hitter Nick Hundley 2-5 mit einem 2-Run-Homer im ersten Inning war.

Los Angeles Angels (52-55) - Philadelphia Phillies (39-65) 7:1 BOXSCORE

  • Albert Pujols zeigte, was ihn einst ausmachte und führte die Angels mit fünf RBI und einem 3-Run-Homerun im siebten Inning zu einem klaren Sieg über die Phillies.
  • Starter Rickey Nolasco hielt sechs Innings durch und gab nur einen Run (6 H, 2 BB) ab und sammelte fünf Strikeouts. Auf der anderen Seite war Aaron Nola nur geringfügig schlechter: Er gab zwei Runs in sechs Innings ab und kassierte damit die Niederlage (8-7).

San Diego Padres (48-58) - Minnesota Twins (50-54) 3:0 BOXSCORE

  • Jhoulys Chacin gewann das Pitching-Duell gegen Jose Berrios und legte sieben Shutout-Innings (3 H) hin. Berrios war auch sieben Innings zugegen, gab aber den einen Run zu viel ab (2 H).
  • Catcher Austin Hedges sorgte im achten Inning mit einem 2-Run-Jack für die Entscheidung zugunsten der Hausherren.
  • Max Kepler schlug an Position zwei und war 0-4 mit einem Strikeout.

Seite 1: National League und Interleague Play

Seite 2: American League

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung