MLB: New York Mets gehen nicht von September-Call-up für Tim Tebow aus

Mets-GM: Tebow-Call-up kein Thema

Von SPOX
Samstag, 15.07.2017 | 10:29 Uhr
Tim Tebow befindet sich derzeit in guter Verfassung
Advertisement
MLB
Dodgers @ Phillies
MLB
Twins @ Tigers
MLB
Yankees @ Blue Jays
MLB
Marlins @ Diamondbacks
MLB
Yankees @ Blue Jays
MLB
Red Sox @ Reds
MLB
Yankees @ Blue Jays
MLB
Red Sox @ Reds
MLB
Royals @ Yankees
MLB
Cubs @ Cardinals
MLB
Rays @ Yankees
MLB
Cubs @ Cardinals
MLB
Blue Jays @ Red Sox
MLB
Rays @ Yankees
MLB
Braves @ Marlins
MLB
Blue Jays @ Yankees
MLB
Reds @ Cubs
MLB
Blue Jays @ Yankees
MLB
Reds @ Cubs
MLB
Astros @ Red Sox
MLB
Tigers @ Twins

Sehen wir Tim Tebow schon in diesem September im Trikot der New York Mets? Eher nicht, wenn man General Manager Sandy Alderson glauben darf. Und das, obwohl der Ex-Quarterback durchaus überzeugt bei den St. Lucie Mets.

Am Donnerstagabend sorgte Tebow mal wieder für ein Highlight seiner noch recht jungen Baseballkarriere. Im zweiten Spiel eines Doubleheaders seiner St. Lucie Mets gegen die Daytona Tortugas gelang dem Outfielder ein Walk-Off-Homerun im neunten Inning zum Sieg - es war sein erster Walk-Off-Hit überhaupt.

Und nachdem er am Freitagabend erneut einen Hit schaffte, steht seine aktuelle Hit-Strähne bei zwölf Spielen in Serie. Grund genug also, um über eine weitere Beförderung nachzudenken? Im September werden traditionell die Major-League-Kader von 25 auf 40 aufgestockt. Die Chance für Tebow?

Nicht, wenn es nach GM Alderson geht: "Daran habe ich bis vor zehn Tagen, als es jemand als wahrscheinlich beschrieben hatte, nicht mal gedacht", so Alderson, der dieser Idee sogleich einen Riegel vorschob: "Ich sehe solch ein Szenario nicht."

Es wird also kein vorzeitiges Weihnachtsgeschenk geben für Tebow, der mit seinen Teamkollegen schon mal Weihnachten vorfeierte - stilecht in "Buddy the Elf"-Kostümen.

Mets eher Sellers zur Deadline

Generell erwartet Alderson von seinem Big-League-Team nicht mehr allzu viel, weshalb er auch eher davon ausgehe, dass die Mets auf dem Trademarkt als Verkäufer auftreten werden, es sei denn, das Team würde überragend spielen in den kommenden zwei Wochen.

Die jungen Pitcher stehen jedoch nicht im Schaufenster: "Dies ist keine Situation, in der wir alles abreißen würden", so Alderson: "Dies wäre eher eine Art Pause-Knopf. Wir haben einige Spieler, die am Ende des Jahres Free Agents werden, also wird auch sehr viel Platz auf der Payroll frei. Also reden wir gerade nicht von einem Rebuild."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung