Suche...

MLB: Pablo Sandoval kehrt zu San Francisco Giants zurück

Kung Fu Panda macht Rückkehr perfekt

Von SPOX
Sonntag, 23.07.2017 | 09:50 Uhr
Pablo Sandoval spielt künftig wieder für die San Francisco Giants
Advertisement
MLB
Live
Dodgers @ Cubs (Spiel 4)
MLB
Yankees @ Astros (Spiel 6)

Der Kung Fu Panda ist wieder zuhause. Pablo Sandoval hat nach seiner Entlassung bei den Boston Red Sox wie erwartet einen Minor-League-Vertrag bei den San Francisco Giants, seinem ursprünglichen Team, unterschrieben.

Bereits am Samstag absolvierte Sandoval ein Spiel für Single-A San Jose und war 1-4 mit einem RBI-Single und einem Walk als Designated Hitter. Am Dienstag soll er dann zu Triple-A Sacramento stoßen und sowohl DH als auch Third Base spielen.

Sandoval hatte die Giants nach sechs Jahren und drei World-Series-Titeln - er war der MVP der Series 2012 - nach der Saison 2014 verlassen. Dann unterschrieb er seinen 95-Millionen-Dollar-Vertrag bei den Boston Red Sox, wo er nie so richtig Fuß gefasst hat.

"Ich entschuldige mich bei den Fans, besonders für die Dinge, die ich gesagt habe - zu den Fans und zu meinen früheren Teamkollegen", so Sandoval, der damals nicht gerade im Guten gegangen war.

"Ich muss der Giants-Organisation Respekt zollen. Sie geben mir die Möglichkeit, hier zu sein. Nun habe ich eine zweite Chance. Ich hatte viele besondere Momente hier. Ich hatte die größten Momente meiner Karriere hier, insofern ist es das Wichtigste, dass ich eine zweite Chance bekommen habe", so Sandoval zur Bedeutung seiner Rückkehr.

Red Sox müssen Gehalt von Sandoval weiter bezahlen

Für Boston war Sandoval 2015 in 126 Spielen aktiv, schlug .245 und nur zehn Homeruns. 2016 absolvierte er sogar nur drei Spiele aufgrund einer Verletzung und in diesem Jahr kam er auf 32 Spiele, in denen er gerade mal .212 schlug.

Bei den Giants wird er, so er es zurück in die MLB schafft, das Liga-Minimum verdienen, doch die Red Sox müssen ihm die restlichen knapp 49 Millionen Dollar seines Vertrags bis Ende 2020 weiter bezahlen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung