Suche...

Finaler Vote: Turner und Moose dabei

Von SPOX
Freitag, 07.07.2017 | 11:19 Uhr
Justin Turner hat den letzten Platz im Team der NL gewonnen
Advertisement
MLB
Cardinals @ Cubs
MLB
Cardinals @ Cubs
MLB
Mets @ Yankees
MLB
Twins @ Royals
MLB
Astros @ Angels
MLB
Cardinals @ Cubs
MLB
Mets @ Yankees
MLB
Red Sox @ Tigers
MLB
Astros @ Angels
MLB
Twins @ Royals
MLB
Cardinals @ Cubs
MLB
Astros @ Angels
MLB
Mets @ Yankees
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Yankees @ Rays
MLB
Diamondbacks @ Cubs
MLB
White Sox @ Angels
MLB
Red Sox @ Orioles
MLB
Yankees @ Rays
MLB
Diamondbacks @ Cubs
MLB
White Sox @ Angels
MLB
Yankees @ Rays
MLB
Dodgers @ Phillies
MLB
Red Sox @ Orioles
MLB
White Sox @ Angels
MLB
White Sox @ Angels
MLB
Royals @ Yankees
MLB
Twins @ Red Sox
MLB
Athletics @ Rangers
MLB
Royals @ Yankees
MLB
Twins @ Red Sox
MLB
Blue Jays @ White Sox
MLB
Mariners @ Angels
MLB
Royals @ Yankees
MLB
Cubs @ Cardinals
MLB
Twins @ Red Sox
MLB
Mariners @ Angels
MLB
Royals @ Yankees
MLB
Twins @ Red Sox
MLB
Mariners @ Angels
MLB
Cubs @ Cardinals
MLB
Phillies @ Red Sox
MLB
Indians @ Twins
MLB
Blue Jays @ Athletics
MLB
Brewers @ Dodgers
MLB
Orioles @ Yankees
MLB
Angels @ Rays
MLB
Phillies @ Red Sox

Die letzten zwei offiziellen Kader-Plätze für das 88. All-Star Game (in der Nacht auf Mittwoch ab 2 Uhr live auf DAZN) in Miami sind vergeben. Sie gehen jeweils an Third Basemen - Mike Moustakas von den Kansas City Royals in der American und Justin Turner von den Los Angeles Dodgers in der National League. Beide setzten sich im finalen Fan-Vote der MLB durch.

Nach der Bekanntgabe der Kader fürs All-Star Game am Sonntag stellte die MLB traditionell nochmal fünf Kandidaten für jede Liga zur Wahl, um den finalen Platz im Kader zu füllen.

Per Online-Abstimmung setzten sich Turner deutlich mit dem Rekord-Ergebnis von 20,8 Millionen Stimmen durch. Die alte Bestmarke hatte Freddie Freeman von den Atlanta Braves inne, der 2013 beim finalen Vote 19,7 Millionen auf sich vereinte. Moustakas erhielt indes 15,6 Millionen Stimmen.

Turner setzte sich gegen Kris Bryant (Chicago Cubs), Anthony Rendon (Washington Nationals), Mark Reynolds (Colorado Rockies) sowie Justin Bour (Miami Marlins) durch. Letzterer wird allerdings im Homerun Derby vor heimischer Kulisse antreten.

In der AL landeten Xander Bogaerts (Boston Red Sox), Didi Gregorius (New York Yankees), Elvis Andrus (Texas Rangers) und Logan Morrison (Tampa Bay Rays) auf den Plätzen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung