Suche...

O's-VP sieht noch Playoff-Chancen

Von SPOX
Sonntag, 23.07.2017 | 10:27 Uhr
Dan Duquette will die Flinte noch nicht ins Korn werfen
Advertisement
NHL
Kings @ Flyers
NFL
Falcons @ Buccaneers
NBA
Warriors @ Lakers
NHL
Hurricanes @ Maple Leafs
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Lakers @ Rockets
NBA
Celtics @ Knicks
NBA
Lakers @ Warriors
NHL
Jets @ Islanders
NFL
Colts @ Ravens
NHL
Maple Leafs @ Rangers
NBA
Mavericks @ Hawks
NFL
Vikings @ Packers
NFL
RedZone -
Week 16
NBA
76ers @ Knicks
NBA
Cavaliers @ Warriors
NFL
Steelers @ Texans
NBA
Wizards @ Celtics
NFL
Raiders @ Eagles
NBA
Jazz @ Nuggets
NBA
Raptors @ Thunder
NHL
Canadiens @ Lightning
NBA
Rockets @ Celtics
NBA
Rockets @ Wizards
NBA
Cavaliers @ Jazz
NFL
RedZone -
Week 17
NHL
Maple Leafs @ Golden Knights
NBA
Bulls @ Wizards

Die Baltimore Orioles haben nicht vor, etablierte Spieler ihres Teams vor der Trade Deadline am 31. Juli abzugeben. Vielmehr geht der Vizepräsident der O's, Dan Duquette, davon aus, dass seine Mannschaft noch Chancen auf die Playoffs habe.

Die Orioles sind nach der 4:8-Pleite gegen die Houston Astros am Samstag 46-51 und liegen damit auf Platz vier in der American League East. Dennoch sei nicht davon auszugehen, dass die O's namhafte Spieler traden werden.

Vice President of Baseball Operations, Duquette, sieht eher das Potenzial seiner Truppe: "Die Orioles hatten schon bessere Teams zu diesem Zeitpunkt der Saison, aber ich habe immer noch Hoffnung in diese Mannschaft", so Duquette, der ergänzte: "Ich habe viel Vertrauen darin, dass die Jungs, die wir hier haben, es noch zusammenbringen werden."

Zuletzt kursierten Gerüchte, nach denen Spieler wie die Relief Pitcher Zach Britton, Brad Brach und Darren O'Day sowie Outfielder Seth Smith oder Catcher Welington Castillo auf dem Trade Block stünden. Doch Duquette will keinen gehen lassen und ist eher darauf fokussiert, aktuelle Probleme im Kader zu lösen.

Orioles sehen Pitching als großes Problem an

"In diesem Jahr haben wir nicht das Starting Pitching, das wir brauchen. Aber andere Elemente des Teams sind intakt. Wenn wir ein bisschen besser pitchen und noch ein paar Ergänzungen im Pitching-Bereich tätigen, dann können wir immer noch einen Run starten."

Die O's hatten bis zum 9. Mai die beste Bilanz der American League (22-10), doch danach ging die Formkurve steil bergab. Lediglich Starter Dylan Bundy weist noch eine positive Bilanz auf (9-8). Zudem enttäuschten Kevin Gausman, Ubaldo Jimenez und Chris Tillman auf ganzer Linie - keiner von ihnen hat einen ERA unter 6.11!

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung