Suche...

Twins ehren Ex-Manager mit Statue

Von SPOX
Samstag, 22.07.2017 | 10:06 Uhr
Tom Kelly warf den ersten Pitch vorm Heimspiel der Twins
Advertisement
NFL
Live
Texans @ Jaguars
NFL
Live
RedZone -
Week 15
NBA
Live
Kings @ Raptors
NFL
Jets @ Saints (DELAYED)
NHL
Blues @ Jets
NFL
Cowboys @ Raiders
NHL
Kings @ Flyers
NFL
Falcons @ Buccaneers
NBA
Warriors @ Lakers
NHL
Hurricanes @ Maple Leafs
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Lakers @ Rockets
NBA
Celtics @ Knicks
NBA
Lakers @ Warriors
NHL
Jets @ Islanders
NFL
Colts @ Ravens
NHL
Maple Leafs @ Rangers
NBA
Mavericks @ Hawks
NFL
Vikings @ Packers
NFL
RedZone -
Week 16
NBA
76ers @ Knicks
NBA
Cavaliers @ Warriors
NFL
Steelers @ Texans
NBA
Wizards @ Celtics
NFL
Raiders @ Eagles
NBA
Jazz @ Nuggets
NBA
Raptors @ Thunder
NHL
Canadiens @ Lightning
NBA
Rockets @ Celtics
NBA
Rockets @ Wizards

Große Ehre für Tom Kelly. Der frühere Manager der Minnesota Twins wurde am Freitag mit einer Statue vor dem Target Field geehrt. Kelly führte die Twins 1987 und 1991 zu zwei World-Series-Triumphen.

Die Twins feierten das 30-jährige Jubiläum ihres Titels 1987 und ehrten ihren Manager, der von 1986 bis 2001 die Zügel in Minneapolis in der Hand hatte. Zu Ehren seiner waren auch seine ehemaligen Spieler, seine Familie und Mitglieder des heutigen Front Offices der Twins anwesend.

"Ich kann den Twins nicht genug danken", so Kelly: "Ich denke, solche Tribute, Trophäen und Awards sind das Resultat vieler anderer Leute. Ich könnte nicht mal anfangen den Leuten zu danken, denen ich für ihre Hilfe auf meinem Weg danken müsste."

Der heute 66-Jährige führte die Twins zu 1140 Siegen in der Regular Season, was bis heute der Franchise-Rekord ist. Kelly war bis zu seinem Rücktritt 2001 der dienstälteste Manager in den vier großen US-Sportligen. Seine Nummer 10 wird seither nicht mehr bei den Twins vergeben und Kelly ist Mitglied der Hall of Fame der Twins.

"Dass die Twins TK mit einer Statue ehren, ist absolut richtig", so Twins-Manager und Hall-of-Famer Paul Molitor, der unter Kelly als Spieler und später als Coach tätig war. "Ich stehe persönlich in seiner Schuld für das, was er für mich als Manager getan hat. Ich durfte mit ihm coachen und mit ihm über die letzten Jahrzehnte zusammen sein. Er hatte sicherlich einen größeren Einfluss auf diese Organisation - speziell mit den Championships - als jeder andere, der mir einfällt."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung