Suche...

Nationals hämmern acht Homer gegen Brewers

Von SPOX
Freitag, 28.07.2017 | 07:41 Uhr
Bryce Harper bewundert einen seiner zwei Homeruns gegen die Brewers
Advertisement
NFL
Live
Cowboys @ Raiders
NHL
Kings @ Flyers
NFL
Falcons @ Buccaneers
NBA
Warriors @ Lakers
NHL
Hurricanes @ Maple Leafs
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Lakers @ Rockets
NBA
Celtics @ Knicks
NBA
Lakers @ Warriors
NHL
Jets @ Islanders
NFL
Colts @ Ravens
NHL
Maple Leafs @ Rangers
NBA
Mavericks @ Hawks
NFL
Vikings @ Packers
NFL
RedZone -
Week 16
NBA
76ers @ Knicks
NBA
Cavaliers @ Warriors
NFL
Steelers @ Texans
NBA
Wizards @ Celtics
NFL
Raiders @ Eagles
NBA
Jazz @ Nuggets
NBA
Raptors @ Thunder
NHL
Canadiens @ Lightning
NBA
Rockets @ Celtics
NBA
Rockets @ Wizards
NBA
Cavaliers @ Jazz
NFL
RedZone -
Week 17
NHL
Maple Leafs @ Golden Knights
NBA
Bulls @ Wizards

Die Washington Nationals fackelten ein Feuerwerk der Extraklasse gegen die Milwaukee Brewers ab und hämmerten acht Homeruns, dazu fünf in einem Inning. Die Toronto Blue Jays und New York Yankees feierten indes dramatische Walk-Off-Siege, während Kyle Schwarber den Chicago Cubs einen Serien-Erfolg im Stadtduell ermöglichte.

American League

Cleveland Indians (55-45) - Los Angeles Angels (49-54) 2:1 BOXSCORE

  • Trevor Bauer spielt eine äußerst wechselhafte Saison, doch am Donnerstag funktionierte alles. Er pitche acht Innings und gab nur einen Run ab (7 H, BB, 6 SO).
  • Für die Runs sorgten Carlos Santana mit einem Homerun im zweiten Inning sowie Francisco Lindor, der im siebten Inning ein RBI-Single zum Endstand schlug.
  • Closer Cody Allen pitchte danach ein perfektes neuntes Inning (2 SO) für seinen 18. Save. Das bedeutete gleichzeitig den siebten Sieg in Serie für den Tribe.

Toronto Blue Jays (48-54) - Oakland Athletics (44-58) 8:4 (10 Inn.) BOXSCORE

  • Wie schon am Vortag gingen auch dieses Mal die A's mit einer Führung (4:3) ins neunte Inning. Dieses Malverloren sie dann aber erst im zehnten Inning.
  • Im neunten gelang Kendrys Morales mit einem Solo-SHot der Ausgleich gegen Ex-Nationals-Reliever Blake Treinen, der nun vier Blown Saves auf dem Konto hat (zwei für Washington).
  • Im zehnten dann gelang Steve Pearce die Entscheidung: Er schlug einen Walk-Off-Grand-Slam mit zwei Outs!

New York Yankees (54-46) - Tampa Bay Rays (53-50) 6:5 (11 Inn.) BOXSCORE

  • Dramatisch war es auch in der Bronx. Mit 5:4 führten die Rays im neunten Inning und hatten zwei Outs, während die Yankees einen Läufer auf der dritten Base und Gary Sanchez an der Platte hatten. Die Rays spielten einen Shift mit nahezu allen Infieldern auf der linken Seite. Und genau dort schlug Sanchez den Ball hin. Doch weder Second Baseman Tim Beckham noch Shortstop Adainy Hechavarria gingen hin, guckten sich nur an, der Ball kullerte durch beide durch und das Spiel war ausgeglichen.
  • Im elften Inning dann sorgte Brett Gardner für die Entscheidung mit einem Walk-Off-Homerun auf die Tribüne im Right Field. Es war Gardners dritter Walk-Off-Homerun insgesamt.
  • Sanchez hatte zwei zwei, darunter einen Homerun im dritten Inning, während Closer Aroldis Chapman sein wohl bestes Spiel seit seinem DL-Stint pitchte und in zwei perfekten Innings vier Strikeouts sammelte und den Sieg einfuhr.

Interleague Play

Chicago White Sox (39-60) - Chicago Cubs (54-47) 3:6 BOXSCORE

  • Die Cubs gewannen die Saisonserie gegen den Stadtrivalen aus dem Süden mit 3-1. Das Finale entschied Kyle Schwarber nahezu im Alleingang. Der Designated Hitter war 3-4 mit vier RBI. Er schlug zwei Homeruns und legte noch ein RBI-Triple drauf.
  • Auf der anderen Seite überzeugte eigentlich nur Jose Abreu, der zwei Solo-Homeruns schlug.
  • Jon Lester pitchte sieben Innings und gab zwei Runs ab und stellte damit seine Bilanz auf 8-6 in dieser Saison.

National League

Washington Nationals (61-39) - Milwaukee Brewers (54-50) 15:2 BOXSCORE

  • Was für eine Power-Show in der Hauptstadt! Die Nationals hämmerten acht Homeruns gegen die Brewers, fünf davon im dritten Inning, in dem sie gar vier in Serie schlugen, was ein neuer Franchise-Rekord ist.
  • Bryce Harper (3-5, 3 R, 4 RBI) schlug zwei Homeruns, ebenso wie Ryan Zimmerman (2-5, 3 RBI).
  • Ace Max Scherzer hätte so viel Run-Support freilich nicht gebraucht, denn er präsentierte sich gewohnt souverän und ließ bis auf einen Homerun von Travis Shaw im vierten Inning nicht viel zu. In sechs Innings gab er drei Hits (ER) und zwei Walks ab, hinzu kamen neun Strikeouts.

Miami Marlins (47-53) - Cincinnati Reds (41-61) 4:1 BOXSCORE

  • Einen Tag nach der Monstervorstellung gegen die Rangers (22:10) ließen es die Marlins entspannter angehen. Konnten sie auch, denn Starter Chris O'Grady erwischte einen Sahnetag. Der Rookie pitchte sieben Shutout-Innings und gab nur fünf Hits ab.
  • Third Baseman Derek Dietrich besorgte den Rest, schlug einen Homerun und war 2-3 mit drei RBI (BB).

St. Louis Cardinals (50-52) - Arizona Diamondbacks (59-43) 0:4 BOXSCORE

  • Mit J.D. Martinez scheint den D-backs ein guter Trade gelungen zu sein. Der Right Fielder war auch in dieser Partie der entscheidende Mann. Er schlug den Grand Slam zur Entscheidung im vierten Inning (1-4, 4 RBI).
  • Starter Zack Godley dankte es ihm und pitchte sieben Shutout-Innings, in denen er sieben Strikeouts sammelte und lediglich vier Hits und zwei Walks zuließ.

San Diego Padres (45-47) - New York Mets (47-53) 7:5 BOXSCORE

  • Im fünften Inning fiel die Vorentscheidung zugunsten der Padres. Rookie-Shortstop Dusty Coleman schlug einen 3-Run-Homerun - sein erster Homerun in der MLB - und gab den Padres damit eine 7:1-FÜhrung.
  • Die Mets kamen zwar durch vier Runs im siebten Inning - darunter ein 2-Run-Shot von Jay Bruce - nochmal heran, doch mehr war für die Amazin's nicht mehr drin.

Seite 1: American League

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung